Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Einstiegsgehalt

Viele Faktoren beeinflussen die Gehaltshöhe.
Gerade Hochschulabsolventen und Berufseinsteiger bereitet die Gehaltsfrage bei der Bewerbung Kopfzerbrechen, da ihnen meist wichtige Einblicke in die Lohnstrukturen von Unternehmen und Branchen fehlen.

Umso wichtiger ist eine gute Recherche vorab. Denn Jobneulinge können sich mit völlig überzogenen Gehaltsvorstellungen in Anschreiben oder Bewerbungsgespräch schnell ins Aus manövrieren. Auf der anderen Seite besteht aber auch die Gefahr, sich unter Wert zu verkaufen(>>> Gehaltsverhandlung) Wertvolle Anhaltspunkte liefern Gehaltsrechner und -Datenbanken wie der Gehaltscheck von karriere.de.

Doch auch zahlreiche individuelle Faktoren beeinflussen das Einstiegsgehalt:

  • Studienabschluss (Bachelor/Master) und Note 
  • Praxiserfahrung 
  • angestrebte Funktionsbereich (z.B. Controlling/Marketing/Vertrieb/Personal)
  • Unternehmensgröße (Konzern, Mittelstand, Start-up)
  • Branche
  • Region/Standort
  • allgemeine Arbeitsmarktsituation
  • Geschlecht

In der Regel bewegen sich Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen zwischen 40.000 und 50.000 Euro brutto im Jahr. Dabei verdienen Berufseinsteiger mit Master-Abschluss im Durchschnitt 17 Prozent mehr als Einsteiger mit Bachelor-Abschluss. Frauen mit akademischem Abschluss erhalten im Durchschnitt gut 20 Prozent weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen.

Gehaltsreports verschaffen Überblick

Die Höhe der tatsächlichen Einstiegsgehälter in der Privatwirtschaft 2015 können Sie kostenlos 
» hier abrufen:

Die einzelnen Gehaltsreports sind strukturiert nach Branchen, Regionen und Berufserfahrung. Wir senden Ihnen die aktuellen Reports kostenfrei per Mail zu: 

» Ingenieure & Wirtschaftsingenieure
» Banking & Finance
» Medien
» Marketing
» Vertrieb
» Jura
» Personal/HR
» Office
» Trainee


Dieser Artikel ist erschienen am 01.07.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine