Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Karriere

So bewerben Sie sich beim Headhunter

Teil 3: Wichtige Angaben

Das wollen Headhunter wissen:

UMFANG DER UNTERLAGEN:
Den meisten Personalberatern genügt eine Kurzbewerbung mit Anschreiben und zwei Seiten Lebenslauf plus Foto. Andere möchten eine vollständige Mappe inklusive Zeugnissen haben. Welche dieser Varianten erwünscht ist, klären Sie am besten vorher ab.
ONLINE-BEWERBUNG:
Natürlich nehmen Headhunter auch Papierbewerbungen an. Doch viele von ihnen bevorzugen mittlerweile E-Mails oder Online-Formulare, die sich direkt auf der Webseite ausfüllen lassen.
ANSPRECHPARTNER:
Beginnen Sie das Anschreiben mit einer persönlichen Ansprache, also nicht mit "Sehr geehrte Damen und Herren". Wichtig: Sie adressieren Ihre Bewerbung an den Headhunter, nicht an den Personaler des rekrutierenden Unternehmens. Erfragen Sie vorher, welcher Personalberater eines Hauses für Ihre Branche zuständig ist.
BETREFF:
Wollen Sie eine Initiativbewerbung schicken? Dann gehört das genau so in den Betreff: "Initiativbewerbung als Vertriebsingenieur". Hat der Headhunter Sie angerufen und möchte jetzt Ihre Unterlagen haben? Dann helfen Sie ihm gedanklich auf die Sprünge: "Bewerbung als Vertriebsingenieur - Ihre Direktansprache vom 24. April 2007".
EIGENWERBUNG:
Ihr Anschreiben können Sie leider nicht auf die angestrebte Stelle maßschneidern, denn Sie wissen ja noch gar nicht, welche das sein wird. Stattdessen gehört hinein, in welcher Branche und Zielposition Sie gerne unterkommen möchten, etwa Marketingleiter oder IT-Berater. Dazu Werbung in eigener Sache: Was qualifiziert mich für die Position? Welche Erfolge habe ich erzielt? Wohin möchte ich mich entwickeln?
GEHALTSVORSTELLUNG:
Eine Gehaltsangabe im Anschreiben erwartet jeder Headhunter. Als Kandidat bewegen Sie sich jedoch auf dünnem Eis: Pokern Sie zu hoch, sind Sie aus dem Rennen. Verlangen Sie zu wenig, weist das auf geringes Selbstvertrauen hin. Am besten nennen Sie eine Gehaltsspanne.
>>> Wissen Sie denn schon, was Sie verlangen können? Investieren Sie in die Frage, was Ihnen Ihre Arbeit eigentlich wert ist. Individuelle Gehaltsreports verschaffen Ihnen den Überblick.

Die Höhe der tatsächlichen (Einstiegs-) Gehälter in der Privatwirtschaft 2015 können Sie kostenlos 
» hier abrufen.

Die einzelnen Gehaltsreports sind strukturiert nach Branchen, Regionen und Berufserfahrung.

KÜNDIGUNGSFRIST:
Oft muss es sehr schnell gehen bei der Kandidatensuche. Deshalb gehört die Kündigungsfrist mit ins Anschreiben, etwa so: "Meine Kündigungsfrist beträgt sechs Monate zum Quartalsende. Erfahrungsgemäß lässt mein Arbeitgeber in solchen Fällen jedoch mit sich handeln."

ADRESSEN VON VERBÄNDEN
Bundesverband Deutscher Unternehmensberater: www.bdu.de
Vereinigung Deutscher Executive Search Berater (in Auflösung): www.vdesb.de
Mitgliederverzeichnis Association of Executive Search Consultants: www.aesc.org 
 

Der Artikel wurde zuerst veröffentlicht am 01.05.2007.
Dieser Artikel ist erschienen am 05.11.2014

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Karriere | Service

Gehälter