Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Spitzengehälter Führungskräfte kassieren 94.000 Euro im Jahr – und mehr

In Hessen ist die Vergütung mindestens sechsstellig, speziell in einer Branche.

Gehalt | karriere.de |

Die Chefetage in Deutschland räumt ab: Beschäftigte mit Personalverantwortung können in der Biotechnologie die höchsten Gehälter erzielen. Rund 142.500 Euro nehmen Führungskräfte dieser Branche in Hessen mit nach Hause. Da können selbst Banker nur schlecht mithalten: Sie kommen im Schnitt auf 119.600 Euro – wenn sie in Nordrhein-Westfalen arbeiten. Das geht aus einer aktuellen Gehalt.de-Analyse aus 43.569 Daten von Beschäftigten mit Personalverantwortung hervor.

Besonders lukrativ ist auch die Halbleiterindustrie: In Bayern zum Beispiel kommen Chefs in dieser Branche auf 127.700 Euro Jahresverdienst. Das Durchschnittsgehalt aller Führungskräfte liegt mit rund 93.700 Euro allerdings deutlich darunter. Das niedrigste Gehalt aber können Führungskräfte in Mecklenburg-Vorpommern erwarten: Sie kommen auf etwa 74.000 Euro im Jahr.

Auch in der Pharmazie sind die Chefgehälter mit 123.200 Euro in Hessen und mit 116.110 Euro in Nordrhein-Westfalen sehr hoch. Zudem freuen sich Führungskräfte in Bayern in der Softwarebranche über 120.500 Euro und in der Luftfahrtindustrie über 108.500 Euro.

Unabhängig von der Branche hat das Vergleichsportal die Jahresgehälter in den Bundesländern ermittelt:
Am meisten gibt es in Hessen: Hier verdienen sie rund 101.200 Euro im Jahr. Es folgen die Einkommen von Arbeitnehmern in Bayern (96.600 Euro), Baden-Württemberg (95.700 Euro) und Nordrhein-Westfalen (95.300 Euro). Am niedrigsten sind die Gehälter von Führungskräften in Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern – hier bewegen sich die Einkommen zwischen 74.000 und 76.600 Euro im Jahr.

Chefgehälter in den Bundesländern

BundeslandMedianMittelwert
Hessen101.171 €117.990 €
Bayern96.634 €112.698 €
Baden-Württemberg95.686 €111.593 €
Nordrhein-Westfalen95.336 € 111.184 €
Rheinland-Pfalz95.013 € 110.808 €
Hamburg94.485 € 110.192 €
Bremen90.060 € 105.031 €
Saarland89.952 € 104.905 €
Niedersachsen89.078 € 103.886 €
Schleswig-Holstein88.422 € 103.121 €
Berlin86.982 € 101.442 €
Sachsen-Anhalt80.290 € 93.637 €
Thüringen79.086 € 92.233 €
Sachsen77.544 € 90.434 €
Brandenburg76.636 € 89.376 €
Mecklenburg-Vorpommern74.003 € 86.305 €

Quelle: Gehalt.de

Große Gehaltsdifferenzen je nach Unternehmensgröße

Die Größe des Unternehmens beeinflusst neben Branche und Standort die Einkommenshöhe erheblich. Während Führungskräfte in kleinen Unternehmen mit weniger als 101 Beschäftigten im Durchschnitt 78.700 Euro als Jahresgehalt erreichen, liegt das Gehalt in großen Firmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten bei 110.300 Euro.

In Unternehmen mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern beträgt das Einkommen rund 93.700 Euro.

Die Gehaltshöhe kommt nicht von ungefähr: „Je größer das Unternehmen, desto komplizierter das Aufgabengebiet für führende Angestellte. Die Kontrolle über Personal, Prozesse und wirtschaftlichen Erfolg erfordern entsprechendes Fachwissen und Erfahrung, was zu einem höheren Gehaltsniveau führt“, sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Weitere Vorteile für Führungskräfte

Neben sehr hohen Gehältern spielen für Führungskräfte auch Zusatzleistungen eine große Rolle. So ist knapp die Hälfte der Chefs mit einem Firmenwagen ausgestattet. Mit einer betriebliche Altersvorsorge durch ihren Arbeitgeber können 40 Prozent der Führungskräfte rechnen.

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...