Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Kurzarbeit in der Coronakrise: Jetzt Kurzarbeitergeld für Arbeitnehmer berechnen

Kurzarbeitergeld-Rechner 2020 Kurzarbeitergeld für Arbeitnehmer einfach berechnen

Was ist eigentlich Kurzarbeit und wie viel Geld haben Arbeitnehmer tatsächlich auf ihrer Gehaltsabrechnung? Das können Sie mit unserem Rechner ermitteln.

Joshua Kodzo |

Kurzarbeitergeld-Rechner 2020

Mithilfe des Kurzarbeitergeld-Rechners können Sie das Netto-Gehalt im Fall der Kurzarbeit berechnen.

Informationen zur Kurzarbeit

Unter Kurzarbeit versteht man eine zeitlich begrenzte Verringerung der normalen Arbeitszeiten aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse, wie zum Beispiel der aktuellen Coronakrise.

Grundsätzlich können alle Mitarbeiter von der Kurzarbeit betroffen sein, meistens betrifft dies jedoch nur einen Teil der Belegschaft. Arbeitnehmer in Kurzarbeit arbeiten dabei entweder weniger oder in manchen Fällen sogar gar nicht. Das Arbeitsrecht regelt, ob ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter überhaupt in Kurzarbeit schicken darf und ob sich dabei der Anspruch auf Arbeitsentgelt entsprechend verringert. So muss etwa der Betriebsrat eingeschaltet werden, bevor Kurzarbeit genehmigt werden kann.

Was sind die Voraussetzungen für Kurzarbeit?

Kurzarbeit wird bei entsprechenden Entgeltausfällen und unter bestimmten Vereinbarungen zur Reduzierung der Arbeitszeit sehr kurzfristig entschieden. Allerdings muss Kurzarbeit der örtlichen Agentur für Arbeit angezeigt, sowie betriebliche und persönliche Voraussetzungen erfüllt werden.  Ein Arbeitgeber kann darüber hinaus nicht allein aufgrund seines Direktionsrechts Kurzarbeit anordnen.

Warum nutzen Betriebe Kurzarbeit?

Durch Kurzarbeit für die Angestellten eines Unternehmens können in Krisenzeiten Kosten gespart werden. Das Unternehmen kann also, falls es nichts mehr zu tun gibt, seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken und so eine wirtschaftliche Pleite und vor allem Kündigungen verhindern. Bereits in der Wirtschaftskrise 2008 griff die Bundesregierung auf diese Methode zurück, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen zu schützen.

Wie viel Netto-Gehalt bekomme ich in Kurzarbeit?

Prinzipiell werden etwa 60 Prozent des ausgefallenen Nettoentgelts bezahlt. Bei Arbeitnehmern mit Kindern beträgt das Kurzarbeitergeld 67 Prozent des ausgefallenen Nettogehalts. Das Kurzarbeitergeld hängt außerdem mit dem finanziellen Verlust nach Zahlung der Steuern für den Arbeitnehmer zusammen.

Wie nutzt die Bundesregierung die Kurzarbeit während der Corona-Krise?

Die Voraussetzung für Kurzarbeit in Unternehmen wurde bereits am 13. März gelockert. Diese Maßnahme soll voraussichtlich bis 2021 bestehen bleiben, um Unternehmen vor dem finanziellen Ruin zu schützen. Der Zugang zu Kurzarbeitergeld wird durch folgende neue Regelungen vereinfacht:

  • Nun können Unternehmen bereits bei zehn Prozent der ausgefallenen Beschäftigten bei einer wirtschaftlich bedingten Auftragsflaute Kurzarbeit anmelden.
  • Leiharbeitnehmer haben zukünftig ebenfalls Anspruch auf Kurzarbeitergeld.
  • Sozialversicherungsbeiträge des Arbeitgebers werden teilweise oder sogar vollständig vom Staat übernommen.
  • Die maximale Dauer der Kurzarbeit beträgt 12 Monate, soll aber auf bis zu 24 Monate ausgedehnt werden können.
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...