Kriminologie (Fernstudium)

  • 1 Universität
  • 1 Zertifikat Studiengang
  • Berufsbegleitend
Kriminologie Fernstudium
  • Überblick
  • Studiengang (1)

Über Kriminologie (Fernstudium)

Verbrechen aufklären und die Hintergründe verstehen – das fasziniert viele Menschen. Wer nicht nur auf True-Crime-Podcasts und Dokumentationen zurückgreifen will, wird einfach selbst Teil des Geschehens. Ein Kriminologie Studium befasst sich mit Kriminalität aller Art und geht den sozialen, gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Hintergründen nach. Kriminologen untersuchen kriminelle Verhaltensmuster und sind beispielsweise auch für die Erstellung von Täterprofilen zuständig. In enger Zusammenarbeit mit Polizisten, Juristen oder Gerichtsmedizinern bietet der Beruf des Kriminologen viel Abwechslung und spannende Tätigkeiten. Leider ist die Auswahl an Fernstudiengängen im Bereich Kriminologie in Deutschland sehr klein. Genauer gesagt gibt es keinen Anbieter, an dem ein klassisches Fernstudium möglich ist. Vielmehr gibt es Studiengänge, die eine Mischform aus Präsenz- und Onlineveranstaltungen anbieten. Eine weitere Möglichkeit wäre das Fernstudium bei einem ausländischen Anbieter zu absolvieren. Hier muss man aber genau auf die Zulassungsvoraussetzungen und die Anerkennung der Abschlüsse achten. Wer nicht unbedingt einen akademischen Abschluss braucht, kann sich auch in einem Fernlehrgang zum Thema Kriminologie weiterbilden.

Wo man Kriminologie (Fernstudium) studieren kann

Laudius Akademie für Fernstudien
Laudius Akademie für Fernstudien
Straelen
0
  • Private Hochschule
  • Kostenlos testen

Kriminologie (Fernstudium) - 7 Tipps

  • Das Wichtigste in Kürze
    • Kriminologie ist ein besonders interdisziplinärer Studiengang.
    • Kriminologie wird hauptsächlich als Masterstudiengang angeboten.
    • Die Angebote für ein Fernstudium in Deutschland sind rar.
  • Wer bekommt eine Zulassung an der Fernuni?

    Für ein Bachelorstudium benötigt man in Deutschland in der Regel das Abitur. Auch die Fachhochschulreife kann als Zulassungsvoraussetzung gelten. Viele Universitäten lassen auch Bewerber zu, die eine mehrjährige Berufsausbildung mit praktischer Erfahrung vorweisen können.

    Für einen Masterstudiengang gelten wiederum andere Voraussetzungen. Für die Zulassung ist hier in der Regel ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium nachzuweisen. Dieses Erststudium muss zudem inhaltlich im Zusammenhang mit dem Masterstudiengang stehen. Für die Zulassung zum Masterstudiengang kann ebenfalls eine Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung anerkannt werden. Je nach Hochschule können intern auch spezielle Auswahlverfahren stattfinden, beispielsweise wenn die Zahl der Bewerber die Anzahl der Studienplätze überschreitet.

    Tipp: Die genauen Zulassungsvoraussetzungen findet man in der Regel direkt auf der Website der Hochschule. In einigen Fällen muss man detaillierte Informationen anfragen.

  • Studieninhalte

    Ein Kriminologie Studium ist besonders interdisziplinär aufgebaut. Die Fächer Naturwissenschaften, Gesellschaft oder Kulturwissenschaften können alle gleichermaßen Teil der Studieninhalte sein. Genauso können Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Soziale Arbeit oder Psychologie Gegenstand des Lehrplans sein.

    Zu den klassischen Inhalten eines Kriminologie-Studiums gehören neben theoretischen Aspekten des wissenschaftlichen Arbeitens zunächst kriminologische Forschungsmethoden und der Kriminalistik, also der unmittelbaren Praxis der Verbrechensbekämpfung. Weitere Studienmodule befassen sich mit rechtlichen Grundlagen wie Strafrechtssoziologie oder Jugendstrafrecht.

    Zu den Vertiefungsmodulen können Fächer wie Forensische Psychiatrie oder auch Biologie gehören. Im Masterstudium erlangen Studierende wissenschaftliche Qualifikationen, die sie auf verschiedenste Einsatzbereiche in der Kriminologie vorbereiten.

  • Hochschulen

    Die Liste der Anbieter für ein Kriminologie Fernstudium in Deutschland ist sehr kurz. Ein klassisches Studium aus der Ferne wie man es von den Fächern BWL oder Ingenieurswissenschaften kennt, gibt es für Kriminologie nicht.

    Die Ruhr-Universität Bochum bietet ein sogenanntes „Blended-Learning-Studium“ an. Dieses besteht aus Onlineveranstaltungen und regelmäßigen Präsenzphasen. Es handelt sich hierbei also nicht um ein herkömmliches Fernstudienangebot. Der Studiengang „Kriminologie, Kriminalistik und Polizeiwissenschaft“ bietet dafür aber ein umfassendes Lehrangebot mit Studieninhalten aus den drei genannten Bereichen sowie Prävention und Soziologie. In der Regestudienzeit von vier Semestern können insgesamt neun Module belegt werden. Das Studium wird mit einer wissenschaftlichen Masterarbeit abgeschossen und die Absolventen erhalten den Master of Arts Abschluss.

    Die Universität Hamburg bietet ein ähnliches Modell an. Hier wechseln ich Präsenzveranstaltung mit E-Learning ab, wodurch den Studierenden das berufsbegleitende Studium ermöglicht wird. Der Master „Kriminologie“ bietet über drei Semester hinweg eine vertiefende Wissensvermittlung in den Bereichen Theorie, Forschungsmethoden und Strafrechtssoziologie. Mit dem Abschluss erwerben die Studienabgänger den Master of Arts.

    The Open University ist eine staatliche Universität in England. Sie bietet ebenfalls Fernstudiengänge an, darunter auch Criminology (Bachelor with Honours). Der Studiengang ist auf drei Jahre angelegt. Wer länger braucht, kann den Studiengang auch über sechs Jahre hinweg in Teilzeit absolvieren. Die Fernstudiengänge der Open University werden explizit auch für Studierende konzipiert, die nicht in England leben. Aber Achtung, wer an einer englischen Universität studiert, muss natürlich auch sehr gute Englischkenntnisse mitbringen. Der Abschluss Bachelor with Honours ist ein akademischer Grad, der in vielen englischsprachigen Ländern verliehen wird. Dieser Abschluss ist allerdings grundsätzlich nicht mit dem deutschen Bachelorabschluss gleichzusetzen.

  • Was kostet ein Fernstudium

    An der Ruhr-Universität Bochum zahlt man für den Masterstudiengang insgesamt 4.400 Euro (rub.de, Stand 03. August 2021). Die Studienlaufzeit beträgt dabei vier Semester und die Gebühren sind jeweils zu Beginn des Semesters fällig.

    An der Universität Hamburg belaufen sich die Studiengebühren bei einer Laufzeit von drei Semestern auf 3.370 Euro (uni-hamburg.de, Stand 03. August 2021). Hinzu kommt ein Semesterbeitrag, der für jedes Semester zusätzlich fällig wird. Für das Wintersemester 2021/2022 beträgt dieser 335 Euro (uni-hamburg.de, Stand 03. August 2021). Dieser Beitrag kann aber von Semester zu Semester leicht schwanken.

    Wer sich für die englische Hochschule The Open University entscheidet, muss mit Gebühren in Höhe von rund 19.000 Pfund rechnen (openuniversity.edu, Stand 03. August 2021). Nach aktuellem Umrechnungskurs sind das rund 22.250 Euro (Stand 03. August 2021).

  • Karrierechancen und das Gehalt nach Abschluss 

    Die beruflichen Perspektiven für Absolventen des Kriminologie Studiums sind vielfältig. Ein Job in der öffentlichen Verwaltung bei der Polizei oder im Strafvollzug bietet oft finanzielle Sicherheit. Kriminologen arbeiten in der Regel auch bei Gerichten, in Justizanstalten oder in der Forschung.

    Für Kriminologen liegt das Durchschnittsgehalt in Deutschland bei 3.949 € pro Monat (gehaltsvergleich.de, Stand 03. August 2021). Das tatsächliche Gehalt hängt vom Alter und der Größe des Arbeitgebers ab. So liegt ein Einstiegsgehalt bei rund 3.500 Euro (stellenanzeigen.de, Stand 03. August 2021). Die Gehaltsobergrenze in Deutschland liegt für Kriminologen derzeit bei ca. 77.860 Euro (stellenanzeigen.de, Stand 03. August 2021).

    Gut zu wissen: Man muss nicht zwingend Kriminologie studieren, um Kriminologe zu werden. Ein Psychologiestudium oder ein Studium der Rechtswissenschaften bieten beispielsweise oft auch Kriminologie als Schwerpunkt an. Sich bei andren Studiengängen umzusehen, lohnt sich also.

  • Häufige Fragen zum Fernstudium Kriminologie

    Wie anerkannt ist ein Kriminologie Fernstudium? 

    Ein Kriminologie Fernstudium ist ein anerkanntes Studium. Dies erkennt man an den Qualitätssiegeln der Zentralstelle für Fernunterricht oder diversen Akkreditierungsagenturen.

    Wie viel kostet ein Kriminologie Fernstudium? 

    Die Kosten für ein Kriminologie Fernstudium bei einem deutschen Anbieter liegen zwischen 3.370 und 4.400 Euro (rub.de, uni-hamburg.de, Stand 03. August 2021). Je nach Hochschule können Zusatzgebühren hinzukommen.

    Wie schwer ist ein Kriminologie Fernstudium? 

    Ein Kriminologiestudium ist gleich auf mehreren Ebenen anspruchsvoll. Es vereint verschiedene Disziplinen wie Rechtswissenschaften, Psychologie und Sozialwissenschaften.