Gesundheit (Fernstudium)

  • 5 Universitäten
  • 4 B.Sc. Studiengänge, 4 B.A. Studiengänge, 1 M.Sc. Studiengang
  • Berufsbegleitend, Vollzeit, Teilzeit
  • 24 - 36 Monate
Fernstudium Gesundheit
  • Überblick
  • Studiengänge (9)

Über Gesundheit (Fernstudium)

Das deutsche Gesundheitssystem bringt eine Vielzahl spannender Berufe hervor. Mit dem passenden Studium qualifizieren sich Studierende für Berufsfelder wie Gesundheitsmanagement oder Ernährungswissenschaften. Ein Fernstudium im Gesundheitswesen bietet dabei besondere Flexibilität und anschließend gute Karrierechancen.

Wo man Gesundheit (Fernstudium) studieren kann

Hochschule des Monats
IU-Fernstudium

IU Internationale Hochschule Fernstudium

Aachen, Berlin, Bielefeld, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart
0
  • Private Hochschule
  • Aktionen & Rabatte
  • Kostenlos testen
Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln
0
  • Private Hochschule
  • Kostenlos testen
APOLLON Hochschule

Apollon Hochschule

0
  • Private Hochschule
  • Aktionen & Rabatte
  • Kostenlos testen

Gesundheit (Fernstudium) - 9 Tipps

  • Das Wichtigste in Kürze

    • Der Bereich Gesundheit umfasst zahlreiche Studiengänge. Je nach Hochschule gibt es Fernstudiengänge mit Bachelor und Master-Abschlüssen.
    • Absolventen eines Fernstudiums können sich für Berufe mit top Gehältern qualifizieren.
    • Die Zulassung kann auch ohne Abitur erfolgen.
  • Wer bekommt eine Zulassung an der Fernuni?

    Für nahezu alle Fernstudiengänge gelten die gleichen Voraussetzungen. Eine Zulassung erhalten Bewerber, die eine Hochschulzugangsberechtigung vorlegen können. Mit dem Abitur beziehungsweise der (Fach-)Hochschulreife sind die formalen Voraussetzungen oftmals bereits erfüllt.

    Hinzu kommen fachspezifische Anforderungen, die erwünscht sein können. Wie zum Beispiel ein berufsbezogenes Praktikum, das vor Antritt des Studiums abzuleisten ist. Im Bereich Gesundheit sollte aber auf alle Fälle ein Interesse an gesundheitswissenschaftlichen Themen vorhanden sein. Auch Vorkenntnisse in Naturwissenschaften, Statistik, Ökonomie oder Politik können je nach Studiengang von Vorteil sein.

  • Fernstudium ohne Abitur 

    Die Zulassung zu einem Fernstudium im Bereich Gesundheit ist auch ohne Abitur möglich. Die Anforderungen für diesen Fall sind gesetzlich vorgeschrieben. Oft reicht eine abgeschlossene Berufsausbildung mit mehrjähriger Arbeitserfahrung, um auch ohne Abitur studieren zu können. Auf den Websites der Hochschulen lassen sich die genauen Zulassungsvoraussetzung in der Regel leicht finden.

  • Studieninhalte

    Die Auswahl an Studiengängen im Gesundheitswesen ist groß. Es gibt die vielfältigsten Studienfächer:

    • Ernährungsmanagement
    • Gesundheitsmanagement
    • Gesundheitspsychologie
    • Gesundheitsökonomie
    • Gesundheitstourismus
    • Medizin- und Gesundheitstechnologie
    • International Healthcare Management

    Die Liste lässt sich noch um weitere Studiengänge ergänzen, je nachdem, wie weit oder eng man den Begriff Gesundheit fasst. Es gibt zum Beispiel auch Studiengänge, die sich mit den Themen Sport und Fitness befassen. Je nach Hochschule finden sich zudem unterschiedliche Schwerpunkte und Inhalte. Alle jedoch haben eins gemeinsam: sie bereiten für einen Beruf im Gesundheitssektor vor.

    Je nach Studiengang sind verschiedene Inhalte Teil der Ausbildung. Zu den wichtigsten Grundlagenfächern gehören beispielsweise BWL, Mathematik und medizinische Grundlagen. Aber auch Marketing, Controlling oder Projektmanagement können Gegenstand des Studiums sein.

  • Was kostet ein Fernstudium?

    Die Kosten für ein Fernstudium im Bereich Gesundheit können je nach Hochschule und Studiengang variieren. So zahlt man für einen Bachelor in Gesundheitsmanagement an der Hamburger Fernhochschule zum Beispiel insgesamt mindestens 11.340 Euro. Für den Master Management im Gesundheitswesen an derselben Hochschule beträgt die Gesamtgebühr mindestens 9.360 Euro.

    Will man den Bachelor in Ernährungswissenschaften an der IU Internationalen Hochschule absolvieren, zahlt man Studiengebühren in Höhe von mindestens 12.168 Euro. Der Masterstudiengang International Healthcare an dieser Fernuni bringt Kosten in Höhe von mindestens 8.100 Euro mit sich.

    Um die genauen Kosten für den Wunschstudiengang herauszufinden, lohnt sich ein Blick auf die Website der Anbieter. Hier finden sich die Studiengebühren entweder direkt aufgelistet oder man erhält nähere Informationen auf Nachfrage.

    Tipp: Genaues Hinschauen lohnt sich! Bei der Kostenberechnung spielen viele Faktoren eine Rolle. So sollte man die Studiendauer genauso wie mögliche Zusatzkosten im Blick haben, um die Gesamtkosten der Studiengänge vergleichen zu können.

  • Anerkennung von Vorleistungen 

    In der Regel bieten Hochschulen eine Anerkennung von Vorleistungen an. Diese ermöglicht eine Verkürzung des Studiums und eine Kostenersparnis. An der IU Internationalen Hochschule werden für den Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement beispielsweise abgeschlossene Ausbildungen anerkannt. Auch ein bereits absolviertes Erststudium kann angerechnet werden. An der iST Hochschule für Management werden zudem Abschlüsse der Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien (VWA) anerkannt.

  • Anbieter

    Im Bereich Gesundheit gibt es zahlreiche Fernstudiengänge. Daher ist auch die Liste der Anbieter lang:

    Hochschule Studiengänge Akkreditierung
    Diploma Hochschule Gesundheitsmanagement (B.A., M.A.) Angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften (M.A.) FIBAAAQASAHPGS
    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (B.A.) Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.) Management im Gesundheitswesen (M.A.) ZFUACQUINZEvA
    iST Hochschule für Management Fitness and Health Management (B.A.) Management im Gesundheitswesen (B.A.) Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement (M.A.) FIBAAWissenschaftsrat
    Hochschule Fresenius Gesundheitsinformatik, Digital Health and Management (B.Sc.) Management im Gesundheitswesen (B.A., M.A.) Digital Healthcare Management (MBA) FIBAACERTQUA
    Wissenschaftsrat ZFU Stiftung Akkreditierungsrat
    IU Internationale Hochschule Gesundheitsmanagement (Bachelor, Master)
    Ernährungswissenschaften (Bachelor) Gesundheitspsychologie (Bachelor) Gesundheitspädagogik (Bachelor) Gesundheits- und Pflegepädagogik (Master) Gesundheitsökonomie (Bachelor) International Healthcare Management (Bachelor, Master)Health Care Management (MBA)
    ZFUWissenschaftsrat
    FIBAA
    SRH Fernhochschule Gesundheitsmanagement (B.A.) Prävention und Gesundheitspsychologie (B.A., M.Sc.) Ernährungswissenschaft und Prävention (B.Sc.) Betriebliches Gesundheitsmanagement (M.Sc.) Digital Health Management (M.Sc.) Management im Gesundheitswesen (M.A.) Stiftung Akkreditierungsrat FIBAA
    Hochschule Wismar Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.)Gesundheitsmanagement (MBA) ZEvA
    APOLLON Hochschule Ernährungsmanagement (B.Sc.)
    Gesundheitsökonomie (B.A., M.A.) Gesundheitstourismus (B.A.) Medizin- und Gesundheitstechnologie (B.A.) Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)Public Health (M.Sc.) Master of Health Management (MaHM) Health Economics & Management (MBA)
    ZFUFIBAA Wissenschaftsrat
    Technische Universität Kaiserslautern Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.) FIBAA
  • Karrierechancen und Gehalt nach Abschluss

    Mit einem Studium im Bereich Gesundheit stehen den Absolventen viele Türen offen. Ein Abschluss in Gesundheitsmanagement ermöglicht den Studierenden beispielsweise eine leitende Position in Krankenhäusern oder Kliniken. Ein abgeschlossenes Ernährungswissenschaften Studium ebnet den Weg für Berufe wie Hygienemanager oder Ernährungsberater. Absolventen des Fernstudiums Gesundheitstourismus steht beispielsweise eine Karriere als Manager von Kurorten bevor.

    Nach einem Fernstudium im Gesundheitswesen warten die unterschiedlichsten Berufe auf die Hochschulabgänger. Je nach Position und Arbeitgeber fallen auch die Löhne unterschiedlich aus. Laut Stepstone verdienen beispielsweise Ernährungswissenschaftler durchschnittlich 43.000 Euro im Jahr (Stand: 19.07.2021).

    Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement können mit Durchschnittsgehältern in Höhe von 47.800 Euro rechnen (stepstone.de, Stand: 19.07.2021). Wer einen Abschluss als Health Care Manager mitbringt, kann in führenden Positionen je nach Arbeitsort auch ein Jahresgehalt von über 100.000 Euro bekommen (stepstone.de, Stand: 19.07.2021).

  • Häufige Fragen zum Fernstudium Gesundheit

    Wie anerkannt ist ein Fernstudium im Bereich Gesundheit? 

    Ein Fernstudium im Bereich Gesundheit ist genauso anerkannt wie ein „normales“ Studium an einer Präsenzuniversität. Der Studiengang muss allerdings staatlich anerkannt und akkreditiert sein. Infos hierzu gibt es auf den Websites der Hochschulen.

    Wie viel kostet ein Fernstudium im Bereich Gesundheit?

    Wer ein Fernstudium im Bereich Gesundheit anstrebt, muss mit Kosten von mehreren Tausend Euro rechnen. Je nach Studiengang und Abschluss schwanken die Gebühren. Auch die Dauer des Studiums hat Einfluss auf die Kosten.

    Wie schwer ist ein Fernstudium im Bereich Gesundheit?

    Wer sich für ein Fernstudium im Bereich Gesundheit interessiert, muss wie bei jedem anderen Studium Disziplin, Durchhaltevermögen und Motivation mitbringen. Dann lassen sich die Herausforderungen des Studiums leichter bewältigen.