Bauingenieurwesen (Fernstudium)

Fernstudium Bauingenieurwesen
  • Überblick
  • Studiengänge (3)

Über Bauingenieurwesen (Fernstudium)

Das Bauingenieurwesen ist eine der klassischen Ingenieurwissenschaften. Bauingenieure gestalten die Städte der Zukunft. Sie planen und setzen neue Infrastrukturen um und tragen mit verschiedenen Bauprojekten zum wirtschaftlichen Fortschritt bei. Ein Bauingenieur Fernstudium verlangt tiefergehende mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse. Mit dem nötigen Interesse an Architektur, Bauwerken und dem Planen und Durchführen von Projekten, steht einer Karriere als Bauingenieur nichts im Wege. Im Studium werden Kompetenzen wie analytisches Denken, betriebswirtschaftliches Wissen und rechtliche Grundlagen vermittelt.

Wo man Bauingenieurwesen (Fernstudium) studieren kann

Hochschule des Monats
IU-Fernstudium

IU Internationale Hochschule Fernstudium

Aachen, Berlin, Bielefeld, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart
0
  • Private Hochschule
  • Aktionen & Rabatte
  • Kostenlos testen
IU-Duales-Studium-Hochschule

IU Duales Studium

Aachen, Augsburg, Bad Honnef, Berlin, Bielefeld, Bochum, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Dortmund
0
  • Private Hochschule
Wilhem Büchner-Hochschule

Wilhelm Büchner Hochschule

Darmstadt
0
  • Private Hochschule

Bauingenieurwesen (Fernstudium) - 8 Tipps

  • Das Wichtigste in Kürze

    • Sowohl private als auch staatliche Hochschulen bieten ein Bauingenieur Fernstudium an.
    • Je nach Anbieter variieren die Studiengebühren. Ein Vergleich vorab lohnt sich.
    • Mit einem Abschluss in Bauingenieurwesen können Absolventen mit guten Karrierechancen rechnen.
  • Wer bekommt eine Zulassung an der Fernuni?

    Wer Bauingenieurwesen studieren will, sollte einige Voraussetzungen mit sich bringen. Zu den formalen Bedingungen zählt eine Hochschulzugangsberechtigung in Form des Abiturs oder einer Fachhochschulreife. Bewerber können auch ohne Abitur zum Studiengang zugelassen werden, wenn sie beispielsweise eine mehrjährige Berufsausbildung inklusive Berufserfahrung vorweisen können.

    Zu den Zulassungsvoraussetzungen für einen Masterstudiengang gehört ebenfalls eine solche Hochschulzugangsberechtigung. Außerdem benötigt man für das weiterführende Studium einen Bachelorabschluss aus einem fachlich verwandten Bereich. Über die genauen Voraussetzungen für eine Zulassung informieren die Hochschulen in der Regel auf ihren Websites.

  • Studieninhalte

    Mathematik, Physik und Technik bilden die Grundlagen des Bauingenieurwesens. Hinzu kommen Fächer wie Baukonstruktion, Statik, Stahl- und Holzbau, Wasserbau und Baukonstruktion. Angehende Bauingenieure erlangen theoretisches Wissen und vertiefen ihre wissenschaftlichen Arbeitstechniken.

    Je nach Hochschule unterscheiden sich die Schwerpunkte im Studiengang. Doch ein grundsätzliches Verständnis von Naturwissenschaften und Technik sollte jeder Studieninteressent mitbringen. Mögliche Inhalte, die im Laufe des Studiums weiter vertieft werden können, sind: Hochbau, Tiefbau, Küsteningenieurwesen, Stahlbau, Bauphysik oder Massivbau.

  • Anerkennung von Vorleistungen

    Die Studienzeit verkürzen und dadurch Geld sparen? Das funktioniert durch die Anerkennung von Vorleistungen. Viele Anbieter rechnen Weiterbildungen an, sodass Studierende mit ihren Vorleistungen ganze Module abdecken können. Zu den anerkannten Leistungen zählen unter anderem auch bereits abgeschlossene Berufsausbildungen oder ein erfolgreich absolviertes Erststudium. Aber auch IHK-Abschlüsse werden oft akzeptiert. Die Anträge auf Anerkennung müssen in der Regel vor Studienbeginn gestellt werden. Nachdem eine Studienleistung erbracht wurde, kann eine nachträgliche Anerkennung nicht erfolgen. Zudem muss der Antragsteller Nachweise für die bereits erworbenen Leistungen vorlegen können. Zudem müssen die jeweiligen Vorleistungen mit den Modulen des Studiengangs vereinbar sein. Das bedeutet: damit eine zuvor erbrachte Leistung anerkannt wird, muss diese sich thematisch mit den Inhalten des Studiums abdecken.

  • Anbieter

    Die IU Internationale Hochschule bietet den Fernstudiengang Bauingenieurwesen als Bachelorstudiengang an. In sechs Semestern erlangen Studierende hier ihren Bachelor of Engineering. In drei Praxisprojekten können bereits während des Studiums wertvolle praktische Erfahrungen gesammelt werden. Der Studiengang ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Alle Studiengänge der IU Internationalen Hochschule tragen zudem das Siegel des Akkreditierungsrates. Die Hochschule erhielt außerdem durch die Hanseatische Zertifizierungsagentur (HZA) eine Zertifizierung als Bildungsanbieter.

    An der Technischen Universität Dresden können Studierende ihren Bachelor in Bauingenieurwesen ebenfalls im Fernstudium erlangen. Die Regelstudienzeit beträgt in Vollzeit sechs Semester und kann auch in Teilzeit absolviert werden. Die Hochschule bietet zudem Online-Vorbereitungskurse an, mit denen Mathematik- und Physikkenntnisse vor Studienbeginn noch einmal aufgefrischt werden können.  Der Studiengang wurde im Rahmen des Qualitätsmanagements der systemakkreditierten Hochschule intern akkreditiert.

    Die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität – auch Leibniz Universität Hannover – bietet ein Fernstudium in Bauingenieurwesen (M.Sc.) an, das auch berufsbegleitend absolviert werden kann. Dieser Studiengang ist ideal für alle, die bereits beruflich im Bauingenieurwesen tätig sind und sich noch weiterbilden wollen. Der Masterstudiengang ist durch das interne Qualitätsmanagement-System der Hochschule akkreditiert.

  • Wie viel kostet das Fernstudium?

    Die Studiengebühren für einen Bachelor-Abschluss in Bauingenieurwesen belaufen sich bei dem privaten Anbieter IU Internationale Hochschule bei einem Vollzeitstudium mit einer Dauer von 36 Monaten auf mindestens 12.168 Euro (iu-fernstudium.de, Stand: 20. Juli 2021). Wer in Teilzeit studieren will, zahlt für eine Studienlaufzeit von 48 Monaten mindestens 14.064 Euro (iu-fernstudium.de, Stand: 20. Juli 2021).

    Die Technische Universität Dresden ist eine staatliche Bildungseinrichtung und gehört zu den deutschen Exzellenz-Universitäten. Für einen Bachelorabschluss im Fernstudium Bauingenieurwesen belaufen sich die Kosten auf 100 Euro pro Semester zuzüglich des Semesterbeitrages (tu-dresden.de, Stand: 20. Juli 2021). Dieser liegt aktuell bei 95,10 Euro und beinhaltet kein Semesterticket (tu-dresden.de, Stand: 20 Juli 2021). Bei einer Regelstudienzeit von sechs Semestern in Vollzeit betragen die Kosten aktuell also rund 1.170 Euro (tu-dresden.de, Stand 20. Juli 2021).

    Wer an der Leibniz Universität Hannover ein Fernstudium mit Masterabschluss aufnehmen will, kann ebenfalls den Vorteil einer staatlichen Universität genießen und muss insgesamt weniger Gebühren zahlen als bei einem privaten Anbieter. Der Semesterbeitrag an der Leibniz Universität Hannover beträgt für das Wintersemester 2021/2022 insgesamt 433,11 Euro und setzt sich aus mehreren Kostenpunkten zusammen, wie beispielsweise dem Semesterticket und einem Verwaltungskostenbeitrag (uni-hannover.de, Stand: 20. Juli 2021). Laut Website der Hochschule fallen für das Fernstudium die gleichen Kosten wie für ein Präsenzstudium an.

    Hochschule Bachelor/Master Gesamtkosten Webseite
    IU Internationale Hochschule Bachelor 12.168€/36 Monate iu.de
    TU Dresden Bachelor 1.170€/36 Monate tu-dresden.de
    Leibniz Universität Hannover Master 1.732,44€/24 Monate uni-hannover.de

    Tipp: Viele Ausgaben für das Studium lassen sich im Erststudium als Sonderausgaben steuerlich absetzen. Voraussetzung hierfür sind allerdings steuerpflichtige Einkünfte. Studenten mit bereits abgeschlossenem Studium oder Berufsausbildung können diese Ausgaben als Werbungskosten absetzen.

  • Karrierechancen und Gehalt nach Abschluss 

    Planen, Konstruieren, bauen, – im Bauingenieurwesen dreht sich alles um Bauwerke jeglicher Art. Dabei sind die späteren Berufe oft vielfältiger als zunächst gedacht. Mit einem Abschluss in Bauingenieurwesen können Absolventen beispielsweise Projektleiter in Ingenieurbüros werden. Hierbei liegt vor allem die Umsetzung verschiedener Bauprojekte im Fokus der Arbeit.

    Als Bauleiter ist man mittendrin im Baugeschehen. Zu den täglichen Aufgaben gehört in diesem Job in erster Linie das Überwachen der Baustelle und aller Abläufe. Bauleiter sind die wichtigste Ansprechperson für alle am Bau beteiligten Personen.

    Zu den Berufsmöglichkeiten nach dem Abschluss des Fernstudiums zählen aber auch Tätigkeiten in öffentlichen Behörden wie zum Beispiel beim Bauamt. Weitere mögliche Berufsfelder sind die Raumfahrtindustrie, die Energiebranche oder auch die Forschung.

    Je nach Tätigkeitsfeld und Arbeitgeber kann man hohe Jahresgehälter erzielen. Bauingenieure im Hochbau verdienen laut Stepstone beispielsweise im Schnitt 56.600 Euro (stepstone.de, Stand: 22. Juli 2021). Tiefbauingenieure können in Deutschland ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 54.200 Euro erwarten (setpstone.de, Stand 22. Juli 2021). Allgemein sind in der Branche aber auch Jahresgehälter bis über 75.000 Euro möglich.

  • Häufige Fragen zum Fernstudium Bauingenieurwesen

    Wie anerkannt ist ein Bauingenieur Fernstudium?

    Ein Fernstudium im Bauingenieurwesen muss staatlich anerkannt und akkreditiert sein. Dann ist der Abschluss gleichwertig mit einer Qualifikation an einer Präsenzuni.

    Wie viel kostet ein Bauingenieur Fernstudium?

    Die Kosten für ein Bauingenieur Fernstudium unterscheiden sich je nach Hochschule. Bei privaten Anbietern wie der IU Internationalen Hochschule zahlt man eine Gesamtgebühr von mindestens 12.000 Euro (iu-fernstudium.de, Stand 22. Juli 2021). Staatliche Hochschulen verlangen hingegen nur eine vergleichsweise geringe Semestergebühr.

    Wie schwer ist ein Fernstudium im Bauingenieurwesen? 

    Dieser Studiengang ist nichts für Mathemuffel. Wer Bauingenieur werden will, muss außerdem mit naturwissenschaftlichen und technischen Inhalten zurechtkommen.