Architektur (Fernstudium)

  • 2 Universitäten
  • 1 B.A. Studiengang, 1 M.Sc. Studiengang
  • Berufsbegleitend
  • 36 Monate
Fernstudium Architektur
  • Überblick
  • Studiengänge (2)

Über Architektur (Fernstudium)

Wie sehen die Städte der Zukunft aus? Welche Rolle spielen nachhaltige Baustoffe oder energieeffiziente Gebäudetechniken? Diesen und vielen anderen Fragen gehen Architekten nach. Sie haben bei der Planung ihrer Bauwerke stets ein Auge fürs Detail und bereichern mit ihren innovativen Ideen das Stadtbild. Das Fernstudium Architektur hat zum Ziel, die Architekten von morgen hervorzubringen. Das Studium ist praxisnah konzipiert, sodass Studierende neben theoretischen Grundlagen auch ausreichend praktische Erfahrungen sammeln können.

Wo man Architektur (Fernstudium) studieren kann

WINGS-Fernstudium
Wings Fernstudium
Wismar
0
  • Private Hochschule
IU-Fernstudium
IU Internationale Hochschule Fernstudium
Aachen, Berlin, Bielefeld, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart
0
  • Private Hochschule
  • Aktionen & Rabatte
  • Kostenlos testen

Architektur (Fernstudium) - 12 Tipps

  • Das Wichtigste in Kürze
    • Verschiedene Architekturstudiengänge werden in Deutschland von zwei Hochschulen angeboten.
    • Ein Masterstudium der Architektur kann weitere Aufstiegsmöglichkeiten eröffnen.
    • Das Fernstudium vermittelt theoretische Grundlagen und verfügt dennoch über eine große Nähe zur Praxis.
  • Für wen eignet sich das Architektur Fernstudium?

    Das Fernstudium zeichnet sich durch die ausschließliche Online-Lehre aus. Das kann viele Vorteile mit sich bringen. Es besteht aber auch der Nachteil, dass Studierende beispielsweise seltener in direkten Kontakt mit anderen Kommilitonen oder den Dozierenden kommen, als es bei einem Präsenzstudium der Fall ist. Daher sollten sich Studieninteressierte auf alle Fälle gut selbst zum Lernen motivieren können.

    Da ein Fernstudium besonders flexibel gestaltet werden kann, sollten Studierende außerdem über ein gutes Zeitmanagement verfügen. Personen, die sowohl auf theoretischer als auch praktischer Ebene mit dem Lernstoff zurechtkommen, werden es im Architekturstudium leichter haben.

  • Wer bekommt eine Zulassung an der Fernuni?

    Für das Fernstudium der Architektur gelten je nach Anbieter unterschiedliche Voraussetzungen. Bewerber mit und ohne Abitur werden im Zulassungsverfahren berücksichtigt. Dementsprechend kann die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife ebenfalls für die Zulassung zum Studium qualifizieren. Wer kein Abi in der Tasche hat, hat außerdem die Option mit einem Meisterbrief oder einer Fortbildung angenommen zu werden. Auch eine mehrjährige Berufsausbildung mit Arbeitserfahrung kann für das Fernstudium qualifizieren.

    Das Masterstudium geht wiederum mit anderen Zulassungsvoraussetzungen einher. Hierfür benötigen Bewerber einen ersten Hochschulabschluss in Architektur. Außerdem können auch erste Arbeitserfahrungen eine Bedingung für die Zulassung sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich vor Ende der Bewerbungsfrist genau über die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen der Anbieter informieren, um rechtzeitig alle nötigen Dokumente und Unterlagen beisammen zu haben.

  • Wem fällt der Fernstudiengang Architektur leicht?

    Ein Architekturstudium kann sehr theorielastig sein. Studierende sollten daher auch im Hinblick auf geschichtliche und theoretische Hintergründe der Architektur aufnahmefähig sein. Ein wichtiger Bestandteil des Studiums ist allerdings auch die Praxis. Wer Spaß am Zeichnen, Gestalten und Entwerfen hat, ist in diesem Studium gut aufgehoben. Studierende können außerdem eigene Projekte in Modellbauten realisieren und digitale Grafiken erstellen. Wer über keinerlei Vorstellungsvermögen verfügt, sollte sich vielleicht nach einem anderen Studiengang umsehen. Besonders kreative Menschen mit einer großen Ideenvielfalt und etwas künstlerischem Talent sind für das Studium der Architektur geeignet.

  • So ist der Bachelor Architektur aufgebaut

    Der Lehrstoff eines Architekturstudiums hängt vom jeweiligen Schwerpunkt ab. Während sich das klassische Architekturstudium vordergründig mit Themen wie Baustoffkunde, Baugeschichte oder -physik beschäftigt, dreht sich in einem Innenarchitekturstudium alles um die Gestaltung von Innenräumen. Landschaftsarchitektur wiederum setzt den Fokus der Lehrinhalte auf Bereiche wie Ökologie, Freiraumplanung und Pflanzenverwendung.

    Zu den grundlegenden Inhalten eines jeden Architekturstudiums zählen:

    • Grundlagen, Methoden und Techniken der Darstellung
    • Modellbau
    • Baustoffkunde
    • Geschichte der Architektur
    • Recht
    • Ethik
    • Projektmanagement
    • BWL

    Neben theoretischen Inhalten werden auch Praxisstunden in den Stundenplan integriert, sodass Studierende ihre eigenen Projekte realisieren können. In verschiedenen Wahlpflichtmodulen haben sie zudem die Möglichkeit ihre persönlichen Interessen zu verfolgen und das eigene Wissen zu spezialisieren. Potenzielle Schwerpunkte im Bachelorstudium sind Nachhaltigkeit, Immobilienrecht oder Um- und Ausbau.

  • Für wen lohnt sich der Master Architektur?

    Das Masterstudium eignet sich grundsätzlich für alle, die sich im Bereich der Architektur weiterbilden wollen. Mit einem Masterabschluss eröffnen sich zudem vielseitige Aufstiegschancen. Der Masterabschluss ermöglicht so beispielsweise den Einstieg in den höheren öffentlichen Dienst und kann daher bessere Karrierechancen für die Absolventen bedeuten.

    Im Masterstudium der Architektur werden unter anderem folgende Themen behandelt:

    • Darstellung und Gestaltung
    • Planung und Entwurf
    • Energieeffizienz

    Auch im Master können verschiedene Schwerpunkte gewählt werden: beispielsweise Städtebau, Gebäudemanagement oder Nachhaltigkeit.

  • Wer bietet Architektur als Fernstudium an?

    Die Anbieterauswahl einiger Fernstudiengänge ist in Deutschland noch sehr begrenzt. So auch im Fall des Architekturstudiums. Nur die Internationale Hochschule (IU) und die Hochschule Wismar haben das Fach Architektur als Fernstudiengang im Programm. Dafür bietet die IU neben einem klassischen Architekturstudium noch zwei weitere Studiengänge im Bereich Architektur an: Innen- und Landschaftsarchitektur. Die staatliche Hochschule Wismar bietet das Masterstudium Architektur und Umwelt als WINGS Fernstudium an.

    Anbieter Kosten Website 
    Internationale Hochschule (IU)  Vollzeit: 338 €/Monat

    Teilzeit I: 293 €/Monat 

    Teilzeit II: 199 €/Monat 

    iu-fernstudium.de
    Hochschule Wismar – University of Applied Sciences: Technology, Business and Design Semesterbeitrag: 2.950 €  Wings.hs-wismar.de

    Quelle: eigene Recherche, Stand: 29. September 2021

    Die drei Bachelorstudiengänge an der IU können je nach Studienmodell mit unterschiedlichen Kosten einhergehen. Studierende, die sich für ein Teilzeitmodell entscheiden, zahlen geringere monatliche Raten. Diese Studiengebühren fallen dann aber dementsprechend über einen längeren Zeitraum an.
    An der Hochschule Wismar fällt für den weiterführenden Masterstudiengang ein Semesterbeitrag in Höhe von 2.950 Euro an (wings.hs-wismar.de, Stand: 29. September 2021). Dieser Beitrag enthält zum Beispiel das gesamte Studienmaterial, Live-Tutorien oder den Zugang zu Online-Bibliotheken.

  • Wie lässt sich das Fernstudium finanzieren?

    Besonders Fernstudiengänge gehen oft mit höheren Kosten einher. Doch davon sollten sich Studieninteressierte nicht abschrecken lassen. Die Gebühren für ein Fernstudium lassen sich genauso gut finanzieren wie diejenigen für ein Studium an einer Präsenzuni.

    Mit dem Deutschlandstipendium für Fernstudierende erhalten diese zum Beispiel eine elternunabhängige Förderung. Die Vergabe des Stipendiums richtet sich dabei nach guten Noten und gesellschaftlichem Engagement. Das Auswahlverfahren wird von den Hochschulen selbst durchgeführt. Wer wissen will, ob die eigene Wunschhochschule das Deutschlandstipendium vergibt, sollte sich daher vorab auf den Homepages der Hochschulen informieren. Nähere Informationen zum Stipendium werden auch auf der Website des Deutschlandstipendiums zur Verfügung gestellt.

    Die Bafög-Förderung ist zwar nicht an die Leistung der Studierenden oder deren besonderes Engagement gebunden, dafür entscheidet aber in der Regel das Einkommen der Eltern, ob ein Bewerber die finanzielle Unterstützung erhält oder nicht. Im Gegensatz zu einem normalen Darlehen müssen Studierende, die Bafög erhalten, nur die Hälfte der Fördersumme wieder zurückzahlen. So lässt es sich vermeiden, einen großen Schuldenberg während des Studiums anzuhäufen. Wer sich nähere Informationen zu dieser Finanzierungsmöglichkeit einholen will, kann die entsprechende Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aufrufen.

  • Wie anerkannt ist das Fernstudium Architektur?

    Ein Abschluss an einer staatlich anerkannten und akkreditierten Fernuni ist genauso anerkannt wie ein Studienabschluss an einer Präsenzuni. Ob ein Anbieter über eine Akkreditierung verfügt, lässt sich auf den Websites der Hochschulen nachlesen. Dort finden sich meist auch die Siegel der verschiedenen Akkreditierungsagenturen. Neben der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), stellt auch der Wissenschaftsrat oder der deutsche Akkreditierungsrat Siegel für geprüfte Fernstudiengänge aus. Zu den gängigen Agenturen zählen außerdem ACQUIN, AQAS, FIBAA oder ZEvA.

  • Karrierechancen und Gehalt nach Abschluss

    Die Karriereaussichten nach einem Architekturstudium sind vielfältig. Je nach Schwerpunktsetzung können Absolventen beispielsweise in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst Fuß fassen. Die Expertise von qualifizierten Architekten wird sowohl in der Stadt- als auch in der Landschaftsplanung benötigt. Im öffentlichen Dienst gestalten Architekten Gemeindeplätze oder Parks in Kommunen. Sie errichten Gebäude des täglichen Bedarfs und sind für den Einsatz nachhaltiger Baustoffe zuständig. In Architekturbüros arbeiten Absolventen des Fernstudiums gemeinsam an kleineren und größeren Projekten. Hier ist von der Planung bis hin zur Umsetzung Teamgeist gefragt. Innenarchitekten sind Experten für die Gestaltung von Messehallen, Showrooms oder Shops.

    Architekten verdienen im Schnitt rund 46.350 Euro im Jahr (gehalt.de, Stand: 29. September 2021). Je nach Arbeitgeber und Einsatzbereich sind jedoch auch höhere Gehälter zwischen 50.000 und 70.000 Euro im Bereich des Möglichen (gehalt.de, Stand: 29. September 2021).

  • Alternative Wege zu Architektur

    Wer sich für Gebäude, Konstruktionen und Bauwerke interessiert, ist auch in einem Immobilienmanagement Fernstudium gut aufgehoben. Studierende werden inhaltlich zum Beispiel auf eine Karriere als Immobilienverwalter oder -makler vorbereitet. Zum Lehrplan zählen Themen aus der Betriebswirtschaftsehre, der Wirtschaftsmathematik oder der Bautechnik. Hinzu kommen Inhalte wie Immobilienfinanzierung und -recht, Projektmanagement oder Marketing.

    Das Bauingenieurwesen Fernstudium legt den inhaltlichen Fokus auf Themen aus der Mathematik, Statik oder Bauphysik. Studierende erwarten im Lehrplan zudem Fächer wie Stahl- und Holzbau oder Gebäudetechnik. Nach dem Studium können sie beispielsweise als Projektleiter oder Bauleiter tätig werden und Führungsqualität beweisen. Im öffentlichen Dienst übernehmen Bauingenieure verantwortungsvolle Aufgaben für unterschiedliche Bauprojekte innerhalb einer Kommune.

  • Häufige Fragen zum Fernstudium Architektur

    Wie anerkannt ist das Fernstudium Architektur?
    Der Abschuss eines Fernstudiums der Architektur ist genauso anerkannt wie der Abschluss an einer Präsenzuni. Studierende sollten dabei immer auf die Siegel der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) oder diverser Akkreditierungsagenturen achten.

    Wie viel kostet das Fernstudium Architektur?
    An einer privaten Einrichtung zahlen Studierende mindestens 200 Euro pro Monat für ein Bachelorstudium. Die Kosten hängen aber stark vom Anbieter und dem jeweiligen Studienmodell ab.

    Wie schwer ist das Fernstudium Architektur?
    Wer sich mit den Fächern Physik, Mathematik oder Wirtschaft schwertut, ist in diesem Studium fehl am Platz. Mit ein wenig Begeisterung und Talent fürs Gestalten und Entwerfen lässt sich das Architekturstudium leichter absolvieren.