eSports

  • 1 Universität
  • 1 B.A. Studiengang
  • Berufsbegleitend
  • 36 Monate
eSports Studium
  • Überblick
  • Studiengang (1)

Über eSports

Die Gamer Szene gewinnt immer mehr Anhänger. Die Austragung von eSports-Turnieren ist inzwischen sehr professionell und ambitioniert. Wettbewerbe finden in ausverkauften Stadien vor über 50.000 Zuschauern statt. Über das Internet sind neue Verbreitungsmöglichkeiten nutzbar. Diese Trends haben dazu beigetragen, dass mit dem eSports-Manager ein neuer, gefragter Beruf entstanden ist. Unter den Anbietern des eSports Studiums sind überwiegend private Hochschulen. Nur wenige Universitäten haben den modernen Studiengang bislang in ihr Programm aufgenommen.

Wo man eSports studieren kann

Hochschule des Monats
Macromedia-Hochschule
Hochschule Macromedia
Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart
0
  • Private Hochschule
  • Aktionen & Rabatte
  • Kostenlos testen

eSports - 9 Tipps

  • Das Wichtigste in Kürze

    • Das eSports Studium ist auch ohne Abitur möglich. Dann gelten andere Voraussetzungen.
    • Absolventen des eSports Studiums sind unter anderem als Teammanager, Marketingmanager, Veranstalter oder Eventmanager im Einsatz.
    • Das eSports Studium erfordert starke kommunikative Fähigkeiten, Eigeninitiative und die Fähigkeit, sich selbst zu organisieren.

  • Wer bekommt eine Zulassung an der Uni oder Hochschule?

    Voraussetzung für ein Studium in eSports ist eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachabitur). Viele private Hochschulen ermöglichen aber auch das Studieren ohne Abitur. Dann sind andere Qualifikationen erforderlich, zum Beispiel eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mehrjährige Berufserfahrung. Der NC kommt in diesem Fach in der Regel nicht zur Anwendung.

  • Wem fällt der Studiengang eSports leicht?

    Da die eSports Branche global ausgerichtet ist, sind solide Englischkenntnisse erforderlich. Studierende sollten sich außerdem für Management sowie Marketing interessieren und idealerweise entsprechende Vorkenntnisse haben. Hilfreich ist beispielsweise ein Grundwissen über Teambildung und Teamentwicklung.

    Zu den wesentlichen persönlichen Voraussetzungen für ein eSports Studium gehören Organisationstalent, Eigeninitiative, Selbstdisziplin und ein gutes Zeitmanagement. Auch kommunikatives Geschick, Teamfähigkeit und ein souveränes Auftreten sollten Studierende dieses Fachs kennzeichnen. Denn in diesem Beruf ist es wichtig, Ideen überzeugend zu präsentieren, für Produkte zu werben, Menschen zusammenzuführen und zu motivieren. Auch ein feines Gespür für Gruppendynamik ist hilfreich. Da eSports-Manager viele Prozesse gleichzeitig beherrschen müssen, ist Multitasking-Fähigkeit vorteilhaft. Bereits das Studium in eSports erfordert ein hohes Maß an Ausdauer.

  • So ist der Studiengang eSports aufgebaut

    Zu den Inhalten im eSports Studium gehören Betriebswirtschaftslehre, Sportlermanagement, Sportmarketing, Kommunikation, betriebliches Rechnungswesen, Statistik und Eventrecht. Darüber hinaus steht Business Englisch auf dem Programm, weil die Branche international ausgerichtet ist.

    Der Studiengang ist praxisorientiert gestaltet. Beispielsweise beschäftigen sich Studierende mit der Frage, wie eine eSports-Organisation ihren Bekanntheitsgrad durch Online-Marketing steigern kann oder was bei der Planung eines eSports-Turniers zu beachten ist. Im Rahmen von Projektarbeiten und Praktika sind Einblicke in die einzelnen Berufsfelder möglich.

  • Was kostet ein eSorts Studium?

    Das Bachelorstudium in eSports erstreckt sich über sechs bis sieben Semester. Dabei ist auch ein Auslandssemester möglich. Dieses erweist sich oft als wichtiger Erfolgsfaktor für die spätere Karriere. Denn dabei gelingt es Studierenden, internationale Kontakte zu knüpfen.

    Die Gebühren für ein eSports Studium variieren zwischen 450 und 725 Euro pro Monat. Als zusätzliche Kosten können einmalige Anmeldegebühren anfallen. Vor dem Hintergrund der späteren Karriereaussichten zahlen sich die Kosten in vielen Fällen aus. Außerdem sind die Studiengebühren bei der Steuererklärung absetzbar. Sie werden als Sonderausgaben oder Werbungskosten eingeordnet.

  • Finanzierungsmöglichkeiten

    Viele Studierende sind auf Hilfe angewiesen, um das eSports Studium zu finanzieren. Manche Hochschulen unterstützen die Studierenden durch Bildungskredite oder Stipendienprogramme an. Auch eine Studienförderung durch BAföG ist möglich. Maßgeblich dabei ist das Einkommen beziehungsweise Vermögen des Studierenden, der Eltern oder des Ehepartners.

  • Karrierechancen und Gehalt nach Abschluss

    Absolventen haben vielfältige Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Sie sind unter anderem als Veranstalter von eSports-Events, Teammanager einer eSports-Mannschaft, als Eventmanager oder Marketingmanager engagiert. Da die eSports-Branche kontinuierlich wächst, sind die Berufsaussichten sehr günstig. Da der Karriereweg in diesem neuen Berufsbild wenig vorgezeichnet ist, kommt es in besonderem Maße auf die Eigeninitiative und die Fähigkeit zur Netzwerkbildung an.

    Das Einstiegsgehalt als eSports-Manager beläuft sich auf 2.000 bis 3.000 Euro brutto im Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung sind deutliche Steigerungen möglich. Nach einem mehrjährigen Engagement in der Branche ein Bruttoeinkommen von 5.000 Euro zu erreichen, ist durchaus realistisch. Das Durchschnittsgehalt beträgt 4.300 Euro brutto im Monat.

  • Alternative Wege zum eSports Studium

    Als Alternative zum Studium ist es auch möglich, einen Lehrgang in eSports zu absolvieren und ein entsprechendes Zertifikat zu erwerben. Ein solches Programm hat den Status einer Weiterbildung.

  • Häufige Fragen zum eSports Studium

    Was brauche ich, um eSports zu studieren?

    Zu den zentralen Voraussetzungen gehören ein ausgeprägtes Interesse für Gaming, solide Englischkenntnisse und Aufgeschlossenheit für Managementkonzepte.

    Wie schwer ist es, eSports zu studieren?

    Wer sich für digitalen Sport interessiert, eine gute Auffassungsgabe hat, über eine ökonomisches Denkweise und Durchhaltevermögen verfügt, wird das eSports Studium in der Regel erfolgreich absolvieren.

    Kann ich eSports ohne Abitur studieren?

    Ja. An vielen privaten Hochschulen ist es möglich, eSports ohne Abitur zu studieren. In diesem Fall sind andere Qualifikationen nachzuweisen, zum Beispiel eine passende berufliche Ausbildung oder ein bestimmter Umfang an Berufserfahrungen.