Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com
Jobeinstieg

"Dem Studium fehlt Praxisnähe"

Teil 3: Aktuelle Praktikumstrends


Aktuelle Praktikumstrends:


"Guter Lebensstandard durch gute Ausbildung"

Zu einem Großteil halten Studierende ihre persönlichen Berufschancen in Deutschland auch in Zeiten der Finanzkrise für gut. Das hat das Institut für Demoskopie Allensbach jetzt festgestellt. Jedoch sorgen sie sich darum, nicht sofort den passenden Beruf finden zu können. In der Umfrage gab außerdem  rund ein Viertel der Teilnehmer an, mit dauerhaft befristeten Arbeitsverträgen zu rechnen, und etwa 17 Prozent haben Angst vor der Bewerberkonkurrenz aus dem Ausland

Eine neue Studie des Instituts für Altersvorsorge (DIA) macht der Generation der um 1990 Geborenen zusätzlich Mut: Der Fachkräftemangel beschere ihnen gute Jobaussichten und einen "neue Generation Praktikum" werde es nicht geben. "Guter Lebensstandard durch gute Ausbildung" sei ihr Motto. Dabei seien sie fest der Meinung, dass sich ihre Leistung – durch lebenslanges Lernen, hartes Arbeiten und Wettbewerb – bei entsprechender Ausbildung auch bezahlt mache

Die besten Jobs von allen


Praktika gehören heute selbstverständlich dazu: Nur zwöf Prozent der Uni- und drei Prozent der Fachhochschulabsolventen lassen die praktische Erfahrung während ihres Bachelorstudiums ausfallen, hat die Hans-Böckler-Stiftung ermittelt. Und die Studierenden profitieren in der Regel von den betrieblichen Einsätzen. Wie dem Arbeitspapier zu entnehmen ist, komme es jedoch vor, dass Unternehmen das Instrument Praktikum missbrauchten: Es wurde festgestellt, dass 81 Prozent der Befragten in ihrem Praktikum vollwertige Arbeit geleistet haben, etwa 75 Prozent gaben an, dass ihre Arbeit fest im Betriebsverlauf eingeplant gewesen sei. 40 Prozent der Befragten wurden dafür nicht einmal bezahlt und nur neun Prozent wurden mit mehr als 800 Euro monatlich vergütet. Kritisch sehen die Forscher einen Teil der Praktika, die im Anschluss an ein Studium geleistet werden

 

Praktikanten willkommen

Fair Company | Initiative