Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

WM im Büro: Arbeitgeber nehmen keine Rücksicht auf die Fußball-WM

WM im Büro Arbeitgeber nehmen keine Rücksicht auf die Fußball-WM

Auch wenn die Emotionen hochkochen - Deutschlands Chefs lassen sich nicht erweichen. Nur 30 Prozent der Arbeitnehmer dürfen die WM-Spiele während der Arbeitszeit live verfolgen.

karriere.de | , aktualisiert

Wenn der sonst so ruhige Buchhalter plötzlich ausgerastet und die Chefsekretärin mit der Kündigung droht, kann es sich eigentlich nur um ein Thema drehen: Fußball. Aktuell sorgt die Frage „Chef, dürfen wir Fußball-WM schauen?“ in Deutschlands Büros für reichlich Diskussionen - und vor allem Emotionen.

Dennoch bleiben rund 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland standhaft. „Aufgrund verschiedener Faktoren wie zum Beispiel Schichtbetrieb oder feststehenden Produktionsabläufen dürfen die Mitarbeiter dieser Firmen die Spiele der WM nicht während der Arbeitszeit live im Fernsehen verfolgen“, sagt Petra Timm, Sprecherin des Personaldienstleisters Randstad. Dies ergab eine Umfrage unter rund 1000 Personalleitern im Rahmen des Randstad-Ifo-Flexindex.

Ganz herzlos sind diese Unternehmen allerdings auch nicht, so die Umfrage. Denn die befragten Personalleiter sind während der WM bei Urlaubsanträgen, Schichttausch oder auch speziellen Pausenregelungen besonders kulant. „Wirklich glücklich dürfen sich hingegen die Arbeitnehmer von rund 30 Prozent der befragten Unternehmen schätzen, denn sie können ihre Arbeit offiziell für die Spiele der WM unterbrechen“, erklärt Petra Timm.

Bei aller Kulanz sind die Personalleiter sich jedoch einig, dass der Geschäftsbetrieb nicht unter den großzügigen Regelungen leiden darf. Darüber hinaus gilt die mit Fußballspielen verbrachte Zeit in 88 Prozent der Unternehmen als Freizeit, lediglich bei 12 Prozent der Arbeitnehmer wird die Fußball-Unterbrechung als Arbeitszeit gezählt.

Lesen Sie mehr zum Thema "WM":
WM-Fieber im Büro: Worauf Sie achten müssen

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...