Wettbewerb Ideen gesucht: Wie lässt sich der Alltag der Alten verbessern?

Bewerbungsschluss 30. April: Die Robert Bosch Stiftung ruft zum Wettbewerb auf. Forscher und Studenten, die sich Gedanken darum machen, wie der Alltag von alten Menschen verbessert werden kann, können eines von 20 Stipendien in Höhe von bis zu 12.000 Euro gewinnen.

, aktualisiert

Veranstalter:
Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstr. 31
70184 Stuttgart

Kontakt:
Tina Stengele
Tel: 07 11 - 46 08 48 55
E-Mail: tina.stengele@bosch-stiftung.de

Bewerbungsfrist:
30. April

Der Wettbewerb:
Alte Menschen möchten möglichst lange allein leben können. Um dies zu ermöglichen richtet die Robert Bosch Stiftung den Wettbewerb "Blickwechsel" aus. Hier sollen Forscher und Studenten Ideen einreichen, die den Alltag der älteren Bevölkerung verbessern können. Dafür erhalten bis zu 20 Masterstudenten, Doktoranden, Postdocs oder junge Professoren Stipendien in Höhe von bis zu 12.000 Euro.

Die Teilnehmer:
Ideen einreichen können junge Akademiker unterschiedlicher Fachdisziplinen, die ihren Forschungsschwerpunkt auf das Thema Alter legen. Angesprochen werden Architekten, Stadt- und Raumplaner, Produktdesigner oder Marketingfachleute genauso wie Elektro- und Informationstechniker, Sport- oder Ernährungswissenschaftler. Sie können sich mit einem eigenen Forschungsvorhaben bewerben, das neue Ideen für die Gestaltung des Alltags älterer Menschen entwickelt.

Weitere Informationen:
www.bosch-stiftung.de/blickwechsel

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...