Uni-Städte Aachen: Die Technik-Hochburg

In Aachen dominieren technische Fächer und damit die Männer. An der Uni herrscht akuter Frauennotstand. Wer's mag ...

Junge Karriere | , aktualisiert

Studentenviertel
Rund um Pontstraße und Marktplatz

Essen & Trinken
Aachen soll die meisten Kneipen pro Kopf in Europa haben. Leckere Milchshakes und Cocktails ab 3,40 Euro gibt es etwa in der „Molkerei“ (Pontstraße). Spanische Küche vom Feinsten bietet das „Paella“ (Kockerellstraße), unter anderem All-you-can-eat für 5 Euro oder ab 18 Uhr ein Tappasbuffet.

Weggehen
Musik satt läuft im „Aoxomoxoa“: Von Metal und Alternative über Wave, Gothic, Indie und Britpop bis Dance und Electro wird alles bedient. Wer auf 70er und 80er steht, kommt am „Apollo“ nicht vorbei. Longdrinks und Cocktails kosten an Motto-Abenden nur 3 Euro. Das „B 9“ veranstaltet jeden Donnerstag eine „Students Night“ ab 22 Uhr. Eintritt: 2 Euro.
Infos: www.b9-aachen.dewww.apollo- aachen.de; www.aoxomoxoa.de

Für Sparfüchse
Im kostenlosen Stadtmagazin „Klenkes“ erfahrt ihr Monat für Monat, was abgeht in Aachen und Umgebung.

Unbedingt
Shuttleparty (Abfeiern in einem Dutzend Clubs, Kneipen und Discos) und für 4 bis 6 Euro mit dem Bus von Location zu Location chauffiert werden. Tipp: Eintrittskarte nicht wegwerfen. Bringt 15 Prozent Rabatt in den Carolus Thermen.

Bloß nicht
Als Frau auf die Erstsemesterparty der Maschinenbauer gehen. Nur für Hartgesottene!

Der typische Student
... ist männlich, trägt Karohemd und studiert Ingenieurwissenschaften.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...