Neuer Berufsbildungsbericht Zahl der freien Azubi-Plätze so hoch wie lange nicht mehr

In Deutschland fehlt es an Lehrlingen. Viele Betriebe verzichten deshalb künftig darauf, Ausbildungsstellen anzubieten.

wiwo.de, dpa | , aktualisiert

Zahl der freien Azubi-Plätze so hoch wie lange nicht mehr

Foto: Monkey Business / fotolia.com

Zehntausende Lehrstellen sind einem Medienbericht zufolge im vergangenen Jahr in Deutschland nicht vergeben worden.

Die Zahl der gemeldeten unbesetzten betrieblichen Ausbildungsplätze habe 2015 mit rund 41.000 so hoch gelegen wie seit 1996 nicht mehr, berichtete die "Passauer Neue Presse". Die Zeitung berief sich auf den "Berufsbildungsbericht 2016", der ihr vorlag und den Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) kürzlich vorgestellt hat.

"Insbesondere kleine Betriebe ziehen sich in der Folge aus der Ausbildung zurück", heißt es dem Bericht nach in der Kabinettsvorlage der Ministerin. Wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf den "Berufsbildungsbericht" schrieb, stellten angesichts fehlender Lehrlinge fast 82.00 Kleinstbetriebe ihre Ausbildungsangebote ein.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...