Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Zeitmanagement Was sich Frank Thelen für 2020 vorgenommen hat

Mit diesen drei Zeitmanagement-Hacks findet der Star-Investor mehr Zeit fürs Wesentliche.

Von Lazar Backovic |

2019 war für Frank Thelen ein bewegtes Jahr. Nach sieben Staffeln bei „Die Höhle der Löwen“ beendete der 44-jährige Investor und Unternehmer sein Engagement in der TV-Serie vor einigen Wochen.

Seit ein paar Tagen ist klar, dass künftig Ex-Rennfahrer Nico Rosberg Thelens Platz bei „Die Höhle der Löwen“ einnehmen wird. Thelen selbst will sich in Zukunft noch stärker auf seine eigenen Tech-Investments konzentrieren. Dafür sind Fokus und Selbstorganisation wichtige Grundvoraussetzung.

Zum Jahreswechsel hat uns der Star-Investor drei seiner besten Zeitmanagement-Hacks verraten.

Hack #1: Effiziente E-Mail-Kommunikation

Zeitmanagement, das ist für Frank Thelen in erster Linie E-Mail-Management. „Ich nutze immer den neusten und intelligentesten Mail-Client und gebe viel an mein Team ab, um möglichst wenig Zeit für E-Mail-Verkehr zu verwenden“, erklärt der Investor.

Was außerdem auffällt: Thelen ist ein Freund von klaren Worten und zielgerichteter Kommunikation. „Deshalb spare ich mir die förmliche Anrede und komme direkt auf den Punkt.“
Klare Worte findet Thelen auch für jeden, der ihm eine offizielle Anfrage an seine Mailadresse schickt. Der Investor hat auf seiner Mailadresse eine Auto-Reply eingerichtet, in der er klar macht,…

  • …dass er jeden Tag hunderte Mails bekommt.
  • …dass er seinen Fokus auf neue Projekte und Investments legt und nicht auf E-Mails beantworten.
  • … dass er sich deshalb nicht verpflichtet fühlt, jede E-Mail zu beantworten

Hack #2: Heilige Zeiten im Kalender sichtbar blocken

Es ist eine der ältesten Binsen im Zeitmanagement und doch halten sich so wenige daran. Was im Kalender fest verplant ist, kann nicht von anderen Terminen vereinnahmt werden. Nach dieser einfachen Maxime lebt auch Frank Thelen – und blockt sich heilige Zeiten; und zwar beruflich wie privat.

„Für bestimmte Projekte habe ich einen festen, wöchentlichen Blocker, um drei bis vier Stunden konzentriert an einem Thema zu arbeiten“, erklärt Thelen. Außerdem haben er und seine Frau Nathalie jeden Donnerstag „Date-Night". „Dieser Termin ist schon seit Jahren per Default fest in meinem Kalender geblockt", so Thelen.

Hack #3: Reisezeiten minimieren

Theoretisch lässt sich in der Bahn oder im Flugzeug prima arbeiten, manche schaffen es sogar an Bord in einen Flow-Zustand zu kommen. Doch die Realität sieht oft anders aus. Teammitglieder sind nicht direkt greifbar, manchmal fehlt die ein oder andere Unterlage doch. Und: Es gibt einen Unterschied zwischen reinem Abarbeiten und konzentrierter Projektarbeit, die einen erhebliche Schritte weiterbringt.

Für Frank Thelen ist der direkte Austausch mit den Gründern der Firmen, in die er investiert, extrem wertvoll. Der Unternehmer hat sich daher für 2020 vorgenommen, weniger Zeit mit Reisen zu verbringen. Das macht sein Zeitmanagement effizienter, schont die Spesenkasse – und, gerade bei Flügen, auch das Klima.

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...