Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Nachhaltige Arbeitgeber Grüne Jobs: Ja gerne – aber bitte ohne Gehaltseinbußen

Zehn Städte, in denen Sie sich jetzt bewerben können.

Von Anne Koschik |

Grüne Jobs: Ja gerne – aber bitte ohne Gehaltseinbußen

Nachhaltige Unternehmen

Bei der Berufswahl achten Bewerber darauf, wie der künftige Arbeitgeber zu Umwelt und Klimaschutz steht.

© Mert Guller/Unsplash

Auf dem UN-Klimagipfel in New York haben Politiker aus aller Welt darüber diskutiert, welche Maßnahmen die Erderwärmung verringern können. Nicht nur in der Politik ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema.

Auch bei der Berufswahl achten Bewerber zunehmend darauf, wie der künftige Arbeitgeber zu Umwelt und Klimaschutz steht.

32 Prozent der Männer und 42 Prozent der Frauen, die sich für neue Jobs interessieren, wollen künftig den Aspekt der Nachhaltigkeit in die Berufsauswahl miteinbeziehen.

Das ergab eine Erhebung der Vergleichsplattform Gehalt.de unter 418 Arbeitnehmern.

Welchen Beitrag Arbeitgeber zum Klimaschutz leisten sollten

58 Prozent aller Teilnehmer gaben an, ihren Arbeitgeber womöglich sogar wechseln zu wollen, sollte er in einem hohen Ausmaß klimaschädlich agieren. Fast jeder fünfte Befragten würde in diesem Fall sogar „definitiv“ den Arbeitsplatz wechseln.

Rund 45 Prozent der Befragten erklärten, dass ihr Arbeitgeber einen Beitrag zum Klima- oder Umweltschutz leiste.

„Große Konzerne stehen zwar oft in der Kritik, aber sie befassen sich sehr wohl mit dem Thema Nachhaltigkeit und haben zum Teil eine ganze Abteilung, die für die sogenannte Corporate Social Responsibility zuständig ist“, sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Welchen Einsatz Arbeitnehmer für den Klimaschutz geben würden

Wie weit aber würden Arbeitnehmer gehen, wenn ihr Arbeitgeber ihnen nicht grün genug ist? Welchen Einsatz sind sie selbst zu leisten bereit? Und wäre gar die Kündigung eine Option, um mit den eigenen Werten im Reinen zu sein?

Obwohl viele Angestellte den Aspekt der Nachhaltigkeit bei ihrer Berufswahl berücksichtigen, seien jedoch „die wenigsten“ zu Einbußen bereit, meint Bierbach.

Einen untrüglichen Beweis liefert dafür das Thema Gehalt: Ein umweltfreundlicher Beruf, aber ein niedrigeres Gehalt? Das können sich nur knapp die Hälfte der Befragten vorstellen. Immerhin: 21 Prozent wären dazu bereit.

Frauen sind übrigens zu höheren Einbußen für die Nachhaltigkeit ihres Arbeitgebers bereit: 33 Prozent sind hier offen – unter den Männern sind es 16 Prozent.

„Vor allem auch einkommensschwächere Angestellte“ seien meist gar nicht dazu in der Lage, ein niedrigeres Gehalt zu akzeptieren, so Bierbach.

Am Ende also bekennen sich viele Talente zwar zu grünen Arbeitgebern, im Zweifel entscheiden sie sich aber doch lieber für den Job mit dem hohen Gehalt.

Wo es nachhaltige Jobs in Deutschland gibt – eine Übersicht:

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...