Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Happiness-Index Warum Beschäftigte in Berlin besonders glücklich sind

Berlin ist die Glückshochburg Deutschlands, jedenfalls für Arbeitnehmer. Das hat eine Umfrage zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz ergeben – die Grundlage für den „Happiness-Index“. Karriere.de zeigt warum.

Bewerbung – ganz einfach | Von Marina Cveljo |

Warum Beschäftigte in Berlin besonders glücklich sind

Spaß bei der Arbeit

In Berlin gibt es die glücklichsten Beschäftigten.

Foto: Priscilla du Prez on Unsplash

Berlin ist für Arbeitnehmer eines der innovativsten und kreativsten Bundesländer: Mit einem „Happiness Score“ von 3,79 Punkten schneidet der Stadtstaat in Deutschland am besten ab. Das hat eine Umfrage der Bewertungsplattform kununu ergeben.

Über einen Zeitraum von zwölf Monaten wurden rund 145.000 Menschen bundesweit befragt. Ihre Bewertungen gaben sie zum Beispiel in den Kategorien Karrierechancen, Gehalt und Arbeitsbedingungen ab mit den Noten von 1 (sehr unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden).

In diesem Jahr setzte sich Berlin gegenüber Hamburg knapp durch. Der norddeutsche Stadtstaat kam im Happiness-Index auf 3,78 Punkte.

Gegenüber dem Vorjahr konnte Berlin seinen Score um 0,8 Prozentpunkte steigern, Hamburg um 0,6 Prozentpunkte.

Daneben konnten nur noch Bayern und Baden-Württemberg ihre Vorjahresergebnisse verbessern und erreichten mit 3,76 beziehungsweise 3,65 die Plätze drei und vier im Glücksranking der Bundesländer.

Die unglücklichsten Beschäftigten arbeiten in Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Das spricht für Berlin:

Wie haben Berliner Arbeitgeber den Happiness-Score geknackt? Laut Umfrage zieht die Start-up Hauptstadt innovative, kreative junge Denker an. In keiner anderen Stadt Deutschlands ist die Gründer-Szene so dynamisch. Das wirkt anziehende – auch auf Arbeitnehmer aus dem Ausland.

Für Beschäftigte ist Berlin eines der wirtschaftlich attraktivsten und energiegeladensten Bundesländer. Nicht zuletzt liegt das an einem großen Kultur- und Freizeitangebot: Kunstgalerien, After-Work-Bars oder Sportkurse, die der Arbeitgeber mitfinanziert.

Darum sind Unternehmen in Berlin besonders beliebt:

Glückliche Mitarbeiter schätzen vor allem die Freiheiten, die ihnen ihr Arbeitgeber ermöglicht.

Selbstbestimmung und Individualisierung sind treibende Kräfte von motivierten Mitarbeitern. Die Unternehmen in Berlin scheinen diese Wünsche der Beschäftigten besonders gut umzusetzen.

Das Angebot an flexiblen Arbeitszeiten oder die Möglichkeit, einfach mal von zuhause aus zu arbeiten, entspricht dem Zeitgeist. „Arbeitgeber haben erkannt, wie wichtig Glücksempfinden im Beruf ist, und dass sie von zufriedenen Mitarbeitern profitieren können“, erklärt Moritz Kothe, CEO von Kununu.

Das sind die Branchen mit dem höchsten Glücksfaktor:

Im Personalwesen und der Personalbeschaffung arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter, hat kununu ermittelt. Platz 2 belegt das Consulting.

Laut Umfrage arbeiten die Menschen besonders gerne, wenn das Betriebsklima stimmt, die Mitarbeiter kollegial sind und sie sich selbst am Arbeitsplatz verwirklichen können.

Auf dem dritten Platz folgt die IT-Branche die gerade händeringend Fachpersonal sucht und hohe Gehälter verspricht. Knapp dahinter erreicht die Internet- und Multimedia-Branche den vierten Platz. Ob Medienkaufmann, Fotograf oder Grafikdesigner – in diesen Berufen können die Mitarbeiter ihre eigene Kreativität besonders gut ausleben. Platz 5 geht an Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

Besonders unzufrieden zeigen sich laut Kununu-Ranking die Mitarbeiter in der Textilbranche, in der Druck-, Papier- und Verpackungsindustrie sowie in Einkauf und Beschaffung. 

Lade Seite...