Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Beliebte Berufe Nach diesen 15 Jobs suchen Deutschlands Bewerber

Massiver Stellenabbau und Fachkräftemangel sind heutzutage kein Widerspruch mehr. Doch wohin zieht es eigentlich die Bewerber? Die Jobplattform Glassdoor hat nachgeforscht. Das sind die Ergebnisse.

Bewerbung – ganz einfach | Von Michael Scheppe |

Nach diesen 15 Jobs suchen Deutschlands Bewerber

Jobsuche

Arbeiten und dabei mobil bleiben – in digitalen Zeiten kein Problem. Beliebte Jobs sind Data Scientist, UX Designer, Account Manager und Software-Entwickler.

Foto: Austin Paquette on Unsplash

Die Deutsche Bank entlässt 18.000 Mitarbeiter, BASF rechnet mit 30 Prozent weniger Gewinn, bei Continental brach er um 25 Prozent ein, Daimler kürzt seine Ergebnisprognose zum zweiten Mal in diesem Jahr, Continental leidet unter einem Gewinneinbruch und auch Bosch denkt laut über den Abbau von Stellen nach. Droht nach Jahren des Wachstums nun ein Ende des Jobbooms?

Diese Frage hat sich auch die Job- und Recruitingplattform Glassdoor gestellt. Das Unternehmen hat deshalb zusammengetragen, welche Berufe ihre Nutzer im Juni am meisten gesucht haben.

Ergebnis: Unter Deutschlands Bewerbern sind vor allem Jobs im Tech-Bereich gefragt – nicht aber die aus der Auto-, der Banken- oder der Chemiebranche. Damit reagieren die Bewerber auf die Negativschlagzeilen.

Zukunftsperspektive und hohes Gehalt für Datenspezialisten

Auf Platz 1 im Ranking: der Data Scientist. Die Datenspezialisten analysieren große Datenmengen, um etwa Informationen über Kunden und Markttrends zu bekommen.

Ihnen winkt nach Glassdoor-Angaben 60.000 Euro Grundgehalt. 8.000 Euro mehr bekommen demnach die Projekt-Manager – sie waren im Juni das Berufsbild, nach dem die Nutzer der Plattform am zweithäufigsten suchen.

Mit dem Produkt-Manager und dem Software-Entwickler folgen weitere Berufe aus dem Technologiesektor. Letztere sind mit einem Grundgehalt von über 70.000 Euro die Top-Verdiener unter den 15 meistgesuchten Berufen.  

Die meisten offenen Stellen sieht die Plattform bei Ingenieuren (Platz 6). Unter den meistgesuchten Jobs finden sich auch UX- oder Grafik-Designer.

Dazu heißt es von Glassdoor: Viele Jobsuchende ziehen eine Karriere oder Weiterentwicklung im Kreativbereich in Betracht, weil typisch menschlich Eigenschaften wie Kreativität oder Einfühlungsvermögen noch nicht durch Algorithmen abgebildet werden könnten.

Top 15: Jobs mit der größten Nachfrage

Umorientierung und Weiterbildung im Trend 

Glassdoor schlussfolgert aus seiner Erhebung, dass sich viele Bewerber umorientieren und weiterbilden wollen, weil sie große Karrierechancen im digitalen Bereich sehen.

Die Chancen stehen nicht schlecht: Deutschlandweit gibt es in allen Branchen fast 1,4 Millionen offene Stellen, hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg gezählt – und gerade in der Technologiebranche suchen Firmen händeringend nach qualifizierten Fachkräften.

Die Jobplattform hat sich nicht nur Berufsbilder angeschaut, sondern auch die Attraktivität von Berufsfeldern ausgewertet. Denn manche Nutzer würden gezielt danach suchen, um sich über ähnliche Jobs zu informieren.

Diese drei Berufsfelder sind unter Bewerbern am beliebtesten:

Lade Seite...