Job-Perspektiven Medien Journalismus: Ein aussterbender Beruf?

Medien-Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Nur klassische Zeitungs-Redakteure ohne digitales Know-how haben kaum noch eine Chance.

JU | karriere.de | , aktualisiert

Journalismus: Ein aussterbender Beruf?

Journalist 2

Foto: olly / Fotolia.com

Medien-Berufe gehören am Arbeitsmarkt weiterhin zu den größten Gewinnern. Im Februar 2016 wurden 51.989 Fachkräfte gesucht, ein Jahr später waren es 70.598, ein Zuwachs von rund 36 Prozent, der Experten beste Job-Chancen bietet. Doch bei der genaueren Analyse der Annoncen wird schnell klar, dass Redaktionsarbeit nicht mehr viel mit den Aufgaben zu tun hat, die noch vor der Jahrtausendwende den Arbeitsalltag von Redakteuren, Chefredakteuren, Bildredakteuren oder Fachredakteuren kennzeichnete.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...