Job-Markt auf Konsolidierungskurs Nachfrageverlust beflügelt die Chancen von Technik-Experten

Die Zahl der Stellenanzeigen für Ingenieure und Techniker geht seit dem Jahreshoch im Juli zurück. Doch der Angebots-Überschuss bei zuletzt sinkenden Bewerberzahlen bot qualifizierten Kandidaten beste Chancen auf der Suche nach dem idealen Job. Karriere.de hat die Chancen und Risiken in fünf Berufsbereichen analysiert.

JU | karriere.de | , aktualisiert

Nachfrageverlust beflügelt die Chancen von Technik-Experten

Beflügelte Ingenieure 1

Foto: Leo Lintang / Fotolia.com

Der Job-Markt für Ingenieure und Techniker präsentierte sich seit Beginn des Jahres von seiner stärksten Seite, im Juli übertraf das Job-Angebot erstmals seit Oktober 2014 wieder die Bewerberzahlen. Dieser Trend setzte sich bis November fort. Zwar konnte der Zuwachs der Stellenausschreibungen für Technik-Experten (+ 17,36 Prozent seit Januar) nicht mit der des gesamten Arbeitsmarktes (+ 24,33 Prozent) konkurrieren, doch Fachkräfte profitierten vom überproportionalen Nachfrageverlust (– 18,96 Prozent; Gesamtmarkt: – 3,3 Prozent), der beste Karriere-Chancen ermöglichte. Allerdings fiel die Entwicklung in den fünf von karriere-de untersuchten Berufssegmenten sehr unterschiedlich aus.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...