Jahresurlaub Was Sie beim Planen beachten sollten

Städtetrip nach London, Wandern auf Fuerteventura, Badeurlaub in Hurghada – wenn Ihnen da mal nicht der Chef oder Kollegen einen Strich durch die Rechnung machen. Ein Interview über Rechte und Pflichten in Sachen Urlaub.

Kerstin Dämon, wiwo.de | , aktualisiert

Was Sie beim Planen beachten sollten

Foto: marco2811 / fotolia.com

Damit es nicht in den klassischen Urlaubsmonaten zum großen Hauen und Stechen kommt, müssen die meisten Angestellten schon im Januar ihren Jahresurlaub planen: Drei Tage Städtetrip nach London im Mai, zwei Wochen Fuerteventura in den großen Sommerferien und nochmal zehn Tage Badeurlaub und Schnorcheln in Hurghada im November. Aber auch im Januar gibt es Streit darum, wer wann wie lange auf der faulen Haut liegen darf: Wenn Frau Müller im Juli drei Wochen fehlt, muss Herr Meier in der Zeit im Büro bleiben. Arbeitsrechtexpertin Katrin Scheicht erklärt, worauf es ankommt.

Der erste Montag dieses Jahres war der 4. Januar. Ist es okay, wenn sich ein Mitarbeiter direkt im Januar für vier Wochen in die Karibik verabschiedet?

Das geht dann, wenn der Mitarbeiter noch einen Urlaubsanspruch aus dem vergangenen Jahr hat oder wenn der Arbeitgeber einverstanden ist. Aus welchen Gründen darf ein Arbeitgeber den Urlaubsantrag ablehnen? Der Arbeitgeber darf den Urlaub ablehnen, wenn sogenannte "dringende betriebliche Belange" vorliegen.
Zur Person: Katrin Scheicht ist Fachanwältin für Arbeitsrecht und Partnerin in der der Kanzlei Norton Rose Fulbright LLP in München. Dies können zum Beispiel personelle Engpässe in Saisonzeiten, beispielsweise das Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel, plötzlich auftretende Produktionsnachfragen oder Abschluss- und Inventurarbeiten sein. Außerdem können Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die den Vorrang verdienen, dazu führen, dass Urlaub abgelehnt werden kann.

Heißt: Wenn Herr Meier schulpflichtige Kinder hat, darf er in den Sommerferien in den Urlaub und Frau Müller ohne Kinder muss dafür zurückstecken?

Dies richtet sich immer nach dem Einzelfall. Dabei sind insbesondere Alter der Mitarbeiter, die Dauer der Betriebszugehörigkeit, Alter und Zahl der Kinder und gegebenenfalls deren Schulpflichtigkeit, die Gesundheit, Urlaub anderer Familienangehöriger, ein bestehendes Erholungsbedürfnis und die Urlaubsregelung in den vergangenen Jahren zu beachten.

Und wie steht es um die Dauer des Urlaubs? Darf der Arbeitgeber ablehnen, wenn ein Mitarbeiter sechs Wochen am Stück Urlaub machen möchte?

Nein, eine Ablehnung aus diesem Grund ist nicht möglich. Grundsätzlich ist Urlaub zusammenhängend zu gewähren. Etwas anders gilt, wenn eine Teilung des Urlaubs aus dringenden betrieblichen Belangen erforderlich ist. Allerdings gilt auch dann, dass mindestens zwölf aufeinanderfolgende Werktage zusammenhängend gewährt werden müssen.

Wie verhält es sich, wenn jemand neu im Betrieb ist? Darf ein Mitarbeiter, der am 1.2. angefangen hat, im März schon vier Wochen Urlaub nehmen?

Nein, wenn ein Mitarbeiter neu im Betrieb ist, entsteht der volle Urlaubsanspruch erst nachdem das Arbeitsverhältnis sechs Monate besteht. Vorher hat der Mitarbeiter Anspruch auf 1/12 des Jahresurlaubs für jeden Monat, den das Arbeitsverhältnis besteht.

Was ist, wenn ein Mitarbeiter zum 31. März gekündigt hat – kann er dann noch im Februar vier Wochen Urlaub nehmen?

Das geht nur, wenn ein Mitarbeiter aus dem Vorjahr noch Urlaub hat. Wenn ein Mitarbeiter in der ersten Hälfte eines Jahres ausscheidet, hat er einen anteiligen Anspruch auf den Jahresurlaub; bei Ausscheiden zum 31. März besteht ein Urlaubsanspruch von einem Viertel des Jahresurlaubs. Geht ein Mitarbeiter in der zweiten Jahreshälfte, hat er seinen vollen Urlaubsanspruch. Allerdings kann im Arbeitsvertrag geregelt sein, dass Urlaub, der den gesetzlichen Mindesturlaub überschreitet bei Ausscheiden in der zweiten Jahreshälfte nur anteilig gewährt wird.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...