Geschäftspräsente Gut verpackte Weihnachtswünsche

Jetzt kommen sie wieder, die Kugelschreiber, Tassen und Kalender von den Geschäftspartnern. Drücken gilt nicht. Was Sie dieses Jahr von Ihren Geschäftspartnern erwarten müssen: die Top 12 aller Präsente.

Kerstin Dämon, wiwo.de | , aktualisiert


Foto: knipseline/Pixelio

Das Weihnachtspräsente-Ranking 2011

Es ist wieder soweit und ob Sie wollen oder nicht – Ihre Geschäftspartner werden Ihnen kleine Aufmerksamkeiten schicken.

Zumindest gaben 84,7 der von der Personalberatung LAB & Company befragten Führungskräfte an, Weihnachtspost zu versenden.



Foto: Gerd Altmann/AllSilhouettes.com/Pixelio

Platz 12: CDs

Musik werden Sie eher nicht in der Post haben:

Nur 0,2 Prozent der Umfrageteilnehmer wollen Musik beziehungsweise CDs versenden.


Foto: Hartmut910/Pixelio

Platz 11: Tickets

Wer zum Fußball, in die Oper oder auf ein Konzert möchte, sollte sich lieber selber darum kümmern:

Nur 0,4 Prozent verschicken Eintrittskarten der verschiedensten Arten.


Foto: Jeger/Pixelio

Platz 10: Bücher

Wer noch ein gutes Buch für die Feiertage sucht, sollte öfter mal in die Hauspost schauen. Immerhin 3,3 Prozent der Führungskräfte wollen ihren Geschäftspartnern in diesem Jahr Bücher schicken.

Macht einen eher traurigen Platz zehn.


Foto: Alfred Heiler/Pixelio

Platz 9: Süßes

Was wäre denn Weihnachten ohne Naschereien?

Von 4,2 Prozent der Manager gibts das süße Hüftgold per Post.


Foto: Niko Korte/Pixelio

Platz 8: Sonstiges

Auf Platz acht steht das große Fragezeichen. 6 Prozent gaben in der Umfrage an, sie wollen Sonstiges verschicken.

Lassen Sie sich überraschen!


Foto: Bodo Schmitt/Pixelio

Platz 7: Kalender

Alle Jahre wieder kommt dieses kreative Geschenk ins Haus geflattert. 7,3 Prozent der befragten Manager verschicken auch dieses Jahr wieder einen Kalender:

Kann man schließlich immer gebrauchen.


Foto: Stephanie Hofschläger/Pixelio

Platz 6: Originelles

Rund acht Prozent gaben an, originelle Werbegeschenke zu verschicken.

Ob das über USB-Sticks, Tassen und Kugelschreiber hinausgeht, werden die Empfänger bald feststellen.


Foto: Burkard Vogt/Pixelio

Platz 5: Spende

Eigentlich schade: Nur 12,2 Prozent nehmen das Geld, das sie sonst in Kalender und Kugelschreiber investiert hätten und spenden es.

Von diesen Geschäftspartnern kommt eine Nachricht über die Spende per Post.


Foto: Paul-Georg Meister/Pixelio

Platz 4: Ein Fläschchen in Ehren...

Natürlich darf auch die obligatorische Flasche Wein nicht fehlen. Rund 13 Prozent Ihrer Geschäftsfreunde werden Sie mit Wein oder Spirituosen bedenken.

Macht einen guten vierten Platz im Weihnachtsgeschenkeranking.


Illustration: Stefan Bayer/Pixelio

Platz 3: Online-Post

Platz drei der meistversandten Weihnachtsgeschenke finden Sie nicht im Briefkasten sondern in Ihrem E-Mail-Eingang. 15,8 Prozent verschicken die reichlich unpersönlichen Online-Karten per E-Mail.

Dabei ergab eine Umfrage, dass nur sechs Prozent diese Art der Weihnachtspost mögen.


Foto: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / Pixelio

Platz 2: Standardkarte

Auf Platz zwei folgt die doch schon deutlich geschmackvollere Variante:

56 Prozent verschicken neutrale Standardkarten an Kunden und Partner – allerdings mit persönlicher Unterschrift.


Foto: ille-Dunkel/Pixelio

Platz 1: Persönliche Weihnachtskarte

Der Spitzenreiter kommt handschriftlich: Von einem Großteil, nämlich von 72,9 Prozent, gibt es persönlich verfasste Karten.

Mit guten Wünschen für die Feiertage und das kommende Geschäftsjahr.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de


Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...