Chef zu gewinnen Fressnapf – Folkert Schultz

"Ich arbeite gerne in einem familiären Umfeld."

, aktualisiert

Am Arbeitsplatz von Folkert Schultz bellt, jault, hechelt und wedelt es. Denn schätzungsweise 60 bis 70 Hunde be-gleiten regelmäßig ihre Frauchen und Herrchen zur Arbeit in das Headquater von Fressnapf, dem europäischen Marktführer für Tiernahrung und -zubehör in Krefeld. Folkert Schultz ist einer von vier Geschäftsführern des Unternehmens – und dort unter anderem für die Bereiche Recht, Revision, Beteiligungsmanagement, Unternehmensentwicklung und Unternehmenskommunikation zuständig. Für den 45-Jährigen ist es selbstverständlich, dass die Mitarbeiter ihre Hunde mitbringen dürfen, "wenn sie sich gut benehmen und sich mit ihren Artgenossen verstehen". Direkt an der Zentrale hat das Unternehmen eigens eine fast fußballfeldgroße Hundewiese umzäunt, damit sich Max, Bruni und Co. austoben können.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...