Das Erfolgsportal von
Handelsblatt & WirtschaftsWoche
Alles, was erfolgreich macht.

Bildung Ausgaben auf 234 Milliarden Euro gestiegen

Laut Statistischem Bundesamt sind die Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft zuletzt leicht gestiegen. Rund 234 Milliarden Euro flossen in entsprechende Programme. Besonders Hochschulen profitierten.

wiwo.de | , aktualisiert


Foto: Stephanie-Hofschlae / pixelio.de

Wert der Bildung endlich erkannt

Die Ausgaben für Bildung und Forschung in Deutschland sind 2010 dank mehrerer Sonderprogramme gestiegen – dazu gehörten der Ausbau der Kinderbetreuung, Hochschul-Programme und das Konjunkturpaket.

Insgesamt flossen 2010 rund 234,5 Milliarden Euro in Bildungseinrichtungen, die Forschung und die Wissenschaft – 4,3 Prozent mehr als 2009, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag der Anteil der öffentlichen und privaten Ausgaben wie im Vorjahr bei 9,5 Prozent.
 
Bund und Länder hatten auf dem Bildungsgipfel vereinbart, den Anteil am BIP bis 2015 auf zehn Prozent zu steigern. Als Beispiele für die für den Anstieg verantwortlichen Sonderprogramme nennen die Statistiker neben dem Ausbau der Kinderbetreuung den Hochschulpakt, die Exzellenzinitiative für die Hochschulen und das Zukunftsinvestitionsgesetz (Konjunkturpaket II).

Private und staatliche Ausgaben

Mit 133,1 Milliarden Euro machen die Ausgaben für die Kindergärten, Schulen, Hochschulen und die duale Ausbildung den größten Teil aus. Auf die Bildungsförderung und die Ausgaben der privaten Haushalte für Bildungsgüter entfielen 19,5 Milliarden Euro. In die Weiterbildung, die Jugendarbeit, Krippen und Horte wurden rund 19,7 Milliarden Euro investiert.
 
Diese Ausgaben werden im internationalen Vergleich aber nicht zu den Bildungsausgaben gezählt. OECD- und UN-Vergleichszahlen liegen für 2010 noch nicht vor. Wie hoch der Anteil der staatlichen und der privaten Ausgaben an der gesamten Summe 2010 in Deutschland war, haben die Statistiker noch nicht erhoben. Im Vorjahr hatten die öffentlichen Haushalte knapp zwei Drittel der Ausgaben übernommen.


Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die neuesten Karriere-Themen informieren? Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.karriere.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Ab sofort bleiben Sie bei den aktuellsten Karriere-Themen auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 2 Meldungen pro Woche.
Lade Seite...