Bewerbungswiki PDF-Format

Um Probleme beim Öffnen von Lebenslauf, Zeugnissen und Co. zu vermeiden, sollten Bewerber auf Experimente bei den Formaten verzichten und nur Anhänge im PDF-Format verwenden.

, aktualisiert

Der Vorteil:

Die kann in der Regel wirklich jeder öffnen und Formatierungen gehen nicht verloren. "Bloß keine aufwendigen Powerpoint-Präsentationen oder ähnliches verschicken", warnt Svenja Hofert, Karriereberaterin und Buchautorin. Die bereiten unter Umständen Probleme beim Öffnen und verstopfen je nach Größe zudem den Posteingang des Personalers.

Auch auf ZIP-Dateien sollten Bewerber besser verzichten.

Mit Textverarbeitungsprogrammen wie der aktuellen Word-Version oder auch dem frei verfügbaren OpenOffice lassen sich Dateien ganz einfach per Mausklick in ein PDF umwandeln. Dafür einfach das Dokument mit allen Bewerbungsunterlagen öffnen, oben das PDF-Icon anklicken und die gewünschte Datei als PDF abspeichern.

Der Name sollte selbsterklärend sein. Beispiel: bewerbung_vornamenname.PDF an. (>>> PDF-Mappe)

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...