Bewerbungswiki Job-Speeddating

In 10 Minuten zum neuen Job: Beim Job-Speeddating zählt vor allem der erste Eindruck.

, aktualisiert

Das Prinzip Job-Speeddating ist einfach: Man lade einige Dutzend Personalverantwortliche und Jobsuchende in einen Saal ein – und jeder Bewerber bekommt maximal zehn Minuten Zeit, sich bei einer Firma zu präsentieren. Dann klingelt ein Glöckchen – und weiter geht's zum nächsten Tisch.

Was beim Bewerbungsquickie vor allem zählt, ist >>> der erste Eindruck. Deshalb ist das Tempo eine echte Herausforderung für die Kandidaten. Die >>> Selbstpräsentation in wenigen Sätzen muss sitzen – um Stärken, Kompetenzen und fachlichen Schwerpunkte auf den Punkt zu bringen.

Hilfreich sind als Ergänzung auch ein >>> Bewerbungsflyer oder eine >>> Profilcard, die die Teilnehmer bei Interesse den Personalern da lassen können.

Denn in der Regel, ersetzt das Turbo-Kennenlernen keine vollständige Bewerbung inklusive Mappe und Vorstellungsgespräch, sondern dient nur als erstes Kennenlernen.

Häufig werden Job-Speeddatings von Arbeitsagenturen, Jobcentern oder Hochschulen organisiert und richten sich meist an Absolventen oder Schulabgänger auf Ausbildungssuche. Besonders für Bewerber, die einige Makel im Lebenslauf haben – wie >>> schlechte Noten oder >>> Studienabbruch – bietet das Job-Speeddating eine Chance, mit Persönlichkeit zu überzeugen.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...