Bewerbungswiki Initiativbewerbung

Sich initiativ zu bewerben, macht sowohl für Berufsneulinge wie erfahrene Experten Sinn – kurz: für alle, die gewisse Ansprüche an ihren künftigen Arbeitgeber und ihre gewünschte Position definieren.

, aktualisiert

Auch wer beruflich Neuland betreten will, etwa sein Jobglück in einer anderen Branche oder einem neuen Aufgabenfeld suchen will, hat mit einer Initiativbewerbung gute Karten.

Das Zauberwort für eine erfolgreiche Initiativ-Bewerbung ist die Vorbereitung, die Jürgen Hesse, Leiter des Büros für Berufsstrategie Hesse/Schrader mit der Planung eines Banküberfalls vergleicht: "Sie sollten das Unternehmen beobachten, sich alle verfügbaren Informationen besorgen und schauen, welche Namen von Mitarbeitern im Internet auftauchen", rät der Bewerbungscoach.

Eine gute Quelle dafür sind die >>> sozialen Netzwerke wie >>> Xing und >>> LinkedIn.

Welche einzelnen Schritte zu einer erfolgversprechenden Initiativbewerbung gehören, lesen Sie hier.

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...