Bewerbungswiki Eltern

Generell gilt bei persönlichen Angaben: Es gehört nur in den Lebenslauf, was für den Job relevant ist.

, aktualisiert

Alles andere hat das Unternehmen nicht zu interessieren. Deshalb macht es – wenn überhaupt – nur für jüngere Bewerber Sinn, den Namen und den Beruf der Eltern in der Vita zu erwähnen.

Das gilt beispielsweise für Schulabgänger, die sich um eine Ausbildung, ein Praktikum oder ein duales Studium bewerben. Erst recht, wenn sie vielleicht noch nicht volljährig sind und zu Hause wohnen. Alle anderen Bewerber lassen ihre Eltern im Lebenslauf außen vor.

Weitere wichtige Fragen zum Lebenslauf:

Artikel teilen

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...