Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Schneller bewerben
Foto: SeanPavonePhoto/Fotolia.com
Bewerbung

Schneller zur Stelle – mit Software!

Kerstin Dämon, wiwo.de
Wer schnell ist, gewinnt: Bewerber haben keine Lust auf langwierige Bewerbungsprozesse. Sich für einen Job zu bewerben, soll schnell und einfach gehen. Software kann hier Abhilfe schaffen.
Zeit ist Geld: Das denken sich mittlerweile immer mehr Bewerber – und haben keine Lust mehr, ihre Zeit mit umständlichen und langwierigen Bewerbungsprozessen zu verschwenden.

Laut einer aktuelle Studie der Unternehmensberatung Potentialpark haben 40 Prozent der Befragten schon einmal mitten im Eingabeverfahren abgebrochen, da es zu lange gedauert hat oder Stellenanzeigen zu kryptisch formuliert waren. Komplexe Systeme, die umständlich und unübersichtlich sind – das macht kein Bewerber mehr mit. Vielmehr soll eine Bewerbung im Idealfall so einfach und schnell gehen wie etwa eine Reisebuchung.

Viele Unternehmen gehen darauf bereits ein – und setzen auf ein webbasiertes Bewerbermanagement. Außerdem wollen sich potenzielle Mitarbeiter direkt mit ihrem XING- oder LinkedIn-Profil bewerben können. Bisher bieten jedoch nur 18 Prozent der Unternehmen an, den Link zum Netzwerk-Profil zu senden. Entsprechende Recruiting-Software soll Bewerbungsprozesse schneller und schlanker machen und so die Zeit von der Ausschreibung einer Stelle bis zum ersten Arbeitstag des neuen Mitarbeiters verkürzen. "Erfolgreiches Bewerbermanagement soll Zeit und Kosten sparen – nicht nur auf Seiten des Arbeitgebers, sondern auch beim potenziellen Mitarbeiter", sagt Bernhard Münster, Senior Product Manager bei Haufe. Doch dafür muss die Software einige wichtige Voraussetzungen erfüllen.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 16.05.2015
 

Fair Company | Initiative