Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Arbeitsräume
Foto: 2mmedia / fotolia.com
Arbeitsräume

Mitarbeiter brauchen Rückszugsmöglichkeiten

Kerstin Dämon, wiwo.de
Weltweit betrachten sich nur 13 Prozent der Arbeitnehmer als hoch motiviert, der Rest macht Dienst nach Vorschrift. Dabei kann bereits das richtige Raumkonzept die Motivation erheblich steigern.
Motivierte Mitarbeiter leisten mehr als unmotivierte. Das hat sich mittlerweile rumgesprochen, weshalb auch der alljährliche Gallup-Report eine besondere Beachtung findet. Er zeigt an, wie viele Menschen in Deutschland innerlich gekündigt haben und nur die Zeit bis zur Pensionierung totschlagen. Zuletzt traf das auf fünf Millionen Menschen zu. Der Wirtschaft entsteht dadurch ein Schaden in dreistelliger Milliardenhöhe. Zwischen innerer Kündigung und Motivation besteht zwar immer noch ein Unterschied, aber auch in punkto Motivation sieht es nicht viel besser aus: Nur zwölf Prozent der Deutschen arbeiten sehr motiviert und sehr zufrieden, weltweit trifft das auf 13 Prozent der Arbeitnehmer zu.

Das zeigt der Global Report zum Mitarbeiterengagement von Steelcase, einem Experten für Arbeitsraumgestaltung, und den Markt- und Meinungsforschern der Ipsos GmbH. Insgesamt befragten sie 12.480 Menschen aus 17 Ländern, davon 803 aus Deutschland - womit zumindest die Repräsentativität für Deutschland in Frage zu stellen wäre, käme Gallup nicht jedes Jahr zu ähnlichen Ergebnissen. Erstaunlich: Die engagiertesten Mitarbeiter kommen häufig aus aufstrebenden Schwellenländern, während die am wenigsten engagierten Studienteilnehmer aus etablierten Märkten stammen. In Frankreich zum Beispiel ist der Anteil sehr engagierter und sehr zufriedener Mitarbeiter besonders gering (fünf Prozent), in Indien dagegen sehr hoch (28 Prozent).

Wovon die Motivation abhängt

Steelcase sind natürlich nicht die ersten, die sich fragen, wovon die Mitarbeitermotivation abhängt. Gratis-Getränke können motivieren, fand kürzlich die Jobsuchmaschine Indeed heraus. Mehr Gehalt, kann, muss aber nicht langfristig motivieren, wissen Ökonomen, und um zu erkennen, dass Teilhabe, Transparenz und ein Mitbestimmungsrecht mehr motivieren, als stundenlanges Befehle ausführen, braucht es eigentlich keinen Psychologen.

Nun entdeckten die Marktforscher jedoch, dass außerdem ein Zusammenhang zwischen der Zufriedenheit der Menschen mit ihrem Arbeitsplatz und dem Grad ihres Engagements besteht. Kurz gesagt: Mitarbeiter, die mit ihrer Arbeitsumgebung sehr zufrieden sind, zeigen sich sehr engagiert. Umgekehrt erweisen sich mit ihrer Arbeitsumgebung sehr unzufriedene Beschäftigte als am wenigsten engagiert.

Fair Company | Initiative