Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Orangerie im Schlossgarten in Erlangen
Die Orangerie befindet sich im Schlossgarten in Erlangen und gilt als eine der ersten barocken Gartenananlagen Frankens. Das Gebäude wird als prunkvoller Ort für Konzerte und Trauungen genutzt.Foto: Theresa Steinbauer
Uni Erlangen-Nürnberg

Auf dem Fahrrad durchs Studium

Teil 2: Das Studium an der Uni Erlangen

Vom Feiern aber wieder zurück zum Ernst des Lebens: das Studium. Ich selbst bin sehr zufrieden mit der Universität Erlangen. Momentan studiere ich im Zwei-Fach Bachelor Theater- und Medienwissenschaften und als Zweitfach Anglistik. Die Uni bietet für mich viele Möglichkeiten bei studentischen Initiativen mitzumachen: Uni-Radio, Uni-Fernsehen, eine Gruppe, die ein Kurzfilmfestival organisiert und natürlich Arena, das Performancefestival. Bei all dem kann jeder Student mitmachen, kommt einfach bei den Treffen vorbei! Da könnt ihr nicht nur mal endlich etwas praktischer arbeiten, sondern ihr bekommt auch wertvolle Schlüsselqualifikationen. Solltet ihr nämlich an der PhilFak studieren, müsst ihr euch einige davon im Laufe des Studiums aneignen. Doch keine Angst, damit ihr eure ganzen Extra-Leistungspunkte bekommt, könnt ihr aus einer großen Auswahl von zusätzlichen Kursen wählen. Mein Rat: Konzentriert euch im ersten Semester erst mal auf das Einleben in Erlangen – danach habt ihr noch genug Zeit!

Dozenten und Kurse

Die Dozenten in meinen Studienfächern sind alle sehr freundlich. Wenn ihr euch für Theater und Medien entschieden habt, bekommt ihr vor allem junge Dozenten. Die besten Vorlesungen gibt es aber eindeutig von zwei der älteren Dozenten: Prof. Dr. Risi und Dr. Grampp. Deren Vorlesungen sind immer ganz lustig und man behält das Prüfungsrelevante ganz leicht, auch wenn die Ringvorlesung bei mir immer montags von 18 bis 20 Uhr stattgefunden hat.

Bibliothek Uni Erlangen 
Hier die neue Uni-Bibliothek neben der alten Bib  
Foto: Theresa Steinbauer
 

Falls ihr Anglistik gewählt habe, kann ich euch nur empfehlen eure Language-Kurse bei Jonathan Beard zu belegen. Der ist Brite und wird euch viel beibringen. Auch wenn er es mit dem Grammatiklernen nicht so streng nimmt. Was mir am Anfang die meisten Probleme bereitet hat, waren die unendlich viele Portale, in denen man sich für seine Kurse anmelden muss. Das heißt, wenn man einmal verstanden hat, wie man seinen Stundenplan erstellt. Aber keine Sorge: In der Prüfungsordnung steht, was ihr im ersten Semester belegen müsst. Die zugehörigen Kurse findet ihr dann im UniVis und von dort aus werdet ihr zu den Anmelde-Portalen weitergeleitet. Im zweiten Semester geht es dann viel leichter. Und wenn ihr euch total verloren fühlen solltet, gibt es an der Philosophischen Fakultät noch das Mentoren-Programm. Da könnt ihr euch mit einem Mentor aus einem höheren Semester oder anderen Mitstudenten austauschen. Ihr trefft euch dazu ein paar Mal im Semester und erhaltet Tipps, wie ihr Hausarbeiten schreibt, wie ihr euch in der Uni zurechtfindet und wann ihr euch an welche Personen wenden müsst.

Mein Fazit

Ihr seht also, die Universität Erlangen ist wie die Stadt selbst: Etwas klein und alt, aber ihr habt sehr bald den Überblick!
Dieser Artikel ist erschienen am 15.10.2014
Unimonial: Mehr erfahren. Besser entscheiden.