Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Zum Praktikum ins Ausland
Foto: AK/karriere.de
Wichtige Auslandserfahrungen

Lust auf ferne Länder

Teil 3: Finanzierung meist einfacher als gedacht

Denn laut DAAD ist (fehlendes) Geld immer noch der Hauptgrund, warum Auslandspläne scheitern. Dabei sind sich die Fachleute einig, dass die Fördermöglichkeiten nirgendwo so gut sind wie in Deutschland.

"Wer wirklich ins Ausland will, wird nicht an finanziellen Hürden scheitern", ist sich Kercher sicher. Das Bundesbildungsministerium verweist darauf, dass die Studenten die Angebote nur nutzen müssten.

Auch Bildungsforscher Bargel sagt: "Studenten haben da mehr Möglichkeiten, als sie oft selber wahrnehmen."

Nicht alle im Ausland erbrachten Leistungen werden anerkannt

Für den DAAD-Experten Kercher liegt der Schlüssel in besserer Information. "Vorurteile, Auslandssemester wären teuer und würden Zeit kosten, halten sich sehr hartnäckig." Der DAAD wirbt deshalb schon bei Schülern für Auslandsaufenthalte während des Studiums.

Zweite Baustelle ist die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen. "Die deutschen Hochschulen nehmen es da leider sehr genau", sagt Kercher. Mittlerweile berichten 70 Prozent der Studenten, dass alle Leistungen von der Heimat-Uni anerkannt wurden. "Wir sehen da noch Luft nach oben."

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 02.06.2016
 

Fair Company | Initiative