Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Spitzenförderung für elf Universitäten
Foto: vectorfusionart/Fotoloia.com
Exzellenzstrategie für Hochschulen

Elf mal Elite

wiwo.de, dpa
Elf Hochschulen in Deutschland werden ab 2019 besonders gefördert. Die neue Eliteförderung kommt zunächst elf Universitäten zugute, der Aufstieg in die erste Forscherliga soll dadurch erleichtert werden.
Nach einigem Gezerre kurz vor dem Ziel haben Bund und Länder auf höchster Ebene die neue "Exzellenzstrategie" für Spitzenforschung in Deutschland unter Dach und Fach gebracht. Das teilte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin nach einem Treffen mit den Länder-Ministerpräsidenten mit.

Damit können ab 2019 elf Hochschulen in Deutschland für einen siebenjährigen Zeitraum mit zusammen 533 Millionen Euro pro Jahr als "Exzellenz-Universitäten" gefördert werden. Das Projekt war zuletzt noch einmal in Gefahr geraten, weil Hamburg Widerstand leistete und Einstimmigkeit der Beteiligten im Kanzleramt erforderlich war.

Die "Exzellenzstrategie" ist der Nachfolger der 2006 gestarteten, bisher 4,6 Milliarden Euro teuren Exzellenzinitiative.

Innovative Hochschule

Außerdem segneten die Regierungschefs das Programm "Innovative Hochschule" für kleinere Unis und Fachhochschulen sowie den sogenannten Tenure-Track-Pakt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ab. Damit nehmen Bund und Länder nochmals insgesamt rund 1,5 Milliarden Euro für die Hochschulen in die Hand.

"Ich freue mich, dass das Gesamtpaket heute durchgesetzt und beschlossen werden konnte", sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Das ist ein wirklich großartiger Tag für das deutsche Wissenschaftssystem, für alle Hochschulen und unseren wissenschaftlichen Nachwuchs."

Der Kompromiss sieht vor, dass die elf Elite-Hochschulen der ersten Förderphase nach sieben Jahren gründlich evaluiert werden. Dann würden sicherlich einige Unis aus dem Exzellenz-Programm wieder herausfallen, meinte Wanka. Die frei werdenden Plätze würden ausgeschrieben &ndash: in jedem Fall sollten aber vier Hochschulen neu zum Zuge kommen.

 

Fair Company | Initiative