Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ausbildung

Duale Studiengänge für Handwerker

Stefan Wimmer
Das Abi in der Tasche - und was dann? Wer sich zwischen einem Studium und einer Lehre in einem Handwerksbetrieb nicht entscheiden kann, kann auch beides miteinander verbinden. Junge Karriere zeigt Ihnen, an welchen Hochschulen duale Studiengänge angeboten werden.
Ein duales Studium ist auch im Handwerk möglichFoto: © skyf - Fotolia.com
Auch einige Handwerksbetriebe eröffnen ihren Lehrlingen die Möglichkeit, neben der Ausbildung ein Studium zu absolvieren. Am Ende hat man neben dem Bachelor auch die Gesellenprüfung in der Tasche. Die Ausbildungsgänge dauern in der Regel vier bis viereinhalb Jahre, sind also deutlich kürzer, als wenn man beide Ausbildungen hintereinander absolvieren würde. Die Ausbildungsbetriebe übernehmen häufig einen Teil der Studiengebühren, außerdem erhält man während der Ausbildung das Lehrlings- bzw. Gesellengehalt.Hier eine Auswahl interessanter Studien-Kombinationen:

Die besten Jobs von allen

Berufsakademie Hamburg
Bachelor BWL kombiniert mit diversen Handwerksberufen: vom Anlagenmechaniker über Bäcker bis zu Raumausstatter und Zahntechniker
www.ba-hamburg.de
Bergische Universität Wuppertal
Bachelor Civil Engineering kombiniert mit Bauberufen wie Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer, Stukkateur, Fliesenleger etc.
www.bauing.uni-wuppertal.de
FH Lippe & Höxter
Holztechnik kombiniert mit Tischler
www.fh-lippe.de
FH Gelsenkirchen
Elektrotechnik mit Schwerpunkt Solartechnik / Regenerative Energien kombiniert mit Elektroniker
www.fh-gelsenkirchen.de
Hochschule München
Bauingenieurswesen in Kombination mit Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer
www.fh-muenchen.de
Dieser Artikel ist erschienen am 22.09.2009

Fair Company | Initiative