Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Die besten MBA-Programme der Welt
lunamarina/Fotolia.com
MBA

Die besten MBA-Programme der Welt

Teil 5: The Wharton School

Im Jahr 1881 vom Industriellen Joseph Wharton an der Universität von Pennsylvania gegründet, ist die nach ihm benannte Schule eine der ältesten Business Schools der Welt. Und noch einen weiteren Superlativ nennt sie ihr Eigen: das größte Alumni-Netzwerk mit 93 000 Absolventen aus 153 Ländern. Derzeit kommt etwa ein Drittel der Wharton-Studenten aus dem Ausland, 71 Nationen sind vertreten. Ein wichtiges Argument auch für die großen Konzerne, die MBA-Absolventen von den Eliteschulen rekrutieren, wie zum Beispiel die Beratung Accenture.

"Wir suchen Internationalität und Diversität", sagt Karen Quanborough, bei Accenture für Nachwuchsakquise zuständig. Doch die großen Beratungen suchen in Pennsylvania nicht nur nach neuen Mitarbeitern, sie schicken auch vielversprechende Talente dorthin und finanzieren ihnen den MBA. Besonders interessant, da die Wharton School für ihren ausgezeichneten Finanzschwerpunkt bekannt ist.

  • Dauer: 20 Monate
  • Bewerbungen / Zulassungen: 6 100/859
  • Kosten: 125.000 Euro
  • Absolventengehalt: 112.000 Euro
  • Nächste Bewerbungsfrist: September 2015
 

Fair Company | Initiative