Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ölbranche

Arbeiten bei ... Shell

Junge Karriere
Shell ist der zweitgrößte Mineralölkonzern weltweit. Das Image des Konzerns ist allerdings stark angekratzt, nachdem das Unternehmen dieses Jahr gleich drei Mal seine Schätzungen für die Gas- und Ölreserven nach unten korrigieren musste.
Die Shell-Raffinerie in Köln-WesselingFoto: © PR
Marktführer: Shell ist der zweitgrößte Mineralölkonzern weltweit. Das Image des Konzerns ist allerdings stark angekratzt, nachdem das Unternehmen dieses Jahr gleich drei Mal seine Schätzungen für die Gas- und Ölreserven nach unten korrigieren musste.

Die besten Jobs von allen

Kuschelfaktor:Shell beschreibt Aufrichtigkeit, Integrität sowie Achtung und Respekt vor den Menschen als zentrale Unternehmensziele. Die Hamburger verpflichten sich außerdem der Chancengleichheit. Führungskräfte werden regelmäßig von ihren Mitarbeitern bewertet. Stress gehört demnach zum Tagesgeschäft: Dringende Termine sind oft ein Grund, Überstunden zu machen.Entwicklung:Das Unternehmen vereinbart jährlich schriftlich mit seinen Mitarbeitern Arbeitsziele und Entwicklungsmaßnahmen. Dazu zählen Job-Rotation bis hin zu weltweiten Einsätzen bei den verschiedenen Shell-Töchtern sowie intensive Weiterbildung. Hinzu kommt ein großes Angebot von über 120 nationalen Weiterbildungskursen für Mitarbeiter aller Hierarchiestufen und zahlreichen international besetzten Kursen, die zum Teil auch im Ausland stattfinden.Jobsicherheit: Zu den Grundsätzen von Shell gehören gute und sichere Arbeitsbedingungen. Nach der Übernahme von Dea wurden allerdings auch hier Kündigungen verschickt.Work-Life-Balance: Das Unternehmen bietet Kindergartenplätze, Mitarbeiterbetreuung und eine Jobbörse während der Elternzeit sowie Hilfe bei der Pflege von Familienangehörigen. Die Arbeitszeiten sind flexibel ohne Kernzeiten, Arbeiten im Home Office weit verbreitet. Darüber hinaus gibt es bei Shell Stress-Managementkurse und Betriebssport sowie das Programm CHOOSE, bei dem Mitarbeiter Lösungen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance für sich selbst, aber auch für ihr gesamtes Team suchen.Gehalt: Über die Höhe des Gehalts sagen die Hamburger nur, dass es branchenüblich ist. Einsteiger können demnach mit 45.000 Euro pro Jahr rechnen.
Dieser Artikel ist erschienen am 26.05.2008