Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Zögern bei Kreditinstituten

Mit der Einführung höherer Studienkredite müsste jeder dritte Student einen Kredit aufzunehmen, um sich das Studium zu finanzieren, so die Unternehmungsgruppe Steria Mummert Consulting. Doch nur wenige Kreditinstitute wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die Deutsche Bank AG und die Sparkassen Finanzgruppe seien bereit Kredite für Studenten anzubieten. Andere Kreditanstalten zögern, obwohl sie dadurch ein großes Marktpotenzial verlieren könnten. Das Zurückschrecken vieler Bankinstitute sei auf die Unsicherheiten und die Angst vor Kreditausfällen zurückzuführen.

Die Ausfallrisiken seien allerdings vergleichsweise gering, da Studenten als angehende Akademiker die besten Berufschancen auf dem derzeitigen Arbeitsmarkt hätten und somit für die Kreditinstitute ein geringes Risiko darstellen würden, so die Einschätzung der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting. Auch könne man die Ausfallrisiken mit Hilfe eines Bewertungsmodells berechnen. Selbst bei einem Studienabbruch könnten die meisten Studenten den Kredit noch zurückzahlen, da sie direkt in den Beruf starten oder sich einer neuen Ausbildung zuwenden.
Die Kreditinstitute sollten sich nun rechtzeitig mit entsprechenden Kreditangeboten auf die Studenten einstellen.
Dieser Artikel ist erschienen am 30.08.2005