Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Zehn Gründe warum die DFB-Elf die Endrunde erreicht

Handelsblatt-Redakteur Marc Thylmann berichtet aus Japan und Südkorea
Eine etwas andere Betrachtung der Dinge vor dem "Endspiel" um den Achtelfinaleinzug zwischen Deutschland und Kamerun am Dienstag.
Marc Thylmann
  1. Kameruns Trainer Winfried Schäfer weiß, dass ihm ansonsten der DFB die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennt.
  2. Die deutsche Elf ist eine Turniermannschaft, sie weiß es nur noch nicht.
  3. Lothar Matthäus spielt nicht mehr mit.
  4. Christian Wörns auch nicht.
  5. ARD und ZDF haben für die TV-Rechte viel mehr Geld gezahlt als der Sender Kameruns.
  6. Erich Ribbeck ist nicht mehr Bundestrainer.
  7. Die Deutschen wollen unbedingt ihr Achtelfinal-Quartier und die Golfplätze auf der koreanischen Trauminsel Jeju kennen lernen.
  8. Die Deutschen stehen nach dem Besuch ihrer Spielerfrauen nicht mehr so unter Druck.
  9. Mit Oliver Kahn im Tor hat die deutsche Nationalmannschaft noch kein WM-Spiel verloren.
  10. Die Bildzeitung hat den Glückspfennig dabei.
Dieser Artikel ist erschienen am 09.06.2002