Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Zahl der ausländischen Studenten steigt

Immer mehr ausländische Hochschüler zieht es nach Deutschland: 126.000 Gaststudenten waren 2000/2001 eingeschrieben, 21 % mehr als 1997/98. Im Wintersemester 2001/02 waren es nach vorläufigen Zahlen sogar 140.000. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Studentenwerk in einer neuen Studie. Besonders bei Studenten aus China (83 % mehr von 1997 bis 2000) und Polen (204 % mehr) gewann Deutschland an Beliebtheit.

Auch deutsche Studenten sind mobiler geworden: 45.600 studierten 1999 im Ausland, dreimal mehr als 1980 und ein Viertel mehr als 1991. Die beliebtesten Ziele waren Großbritannien, die USA, Österreich, Frankreich und die Schweiz.
Dieser Artikel ist erschienen am 28.03.2002