Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Wirtschaft plant Elite-Hochschule in Berlin

Eine Elite-Hochschule nach dem Vorbild von Havard oder Insead soll in Berlin entstehen: Das haben die Vorstandsvorsitzenden der Konzerne Allianz, DaimlerChrysler, E.on und Thyssen-Krupp beschlossen. Die private "European School for Management & Technology" soll in das Staatsratsgebäude auf dem Berliner Schlossplatz einziehen und bereits im September ihren Lehrbetrieb aufnehmen. Insgesamt unterstützen 25 Unternehmen das Vorhaben. Für die Finanzierung der Elite-Ausbildung wollen die Initatioren ein Stiftungskapital von 120 bis 130 Millionen Euro zusammentragen. Außerdem erhebt die Hochschule Studiengebühren.
Dieser Artikel ist erschienen am 22.02.2002