Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Weniger Weihnachtsgeld für Dauerkranke

Wer mehrere Monate krank ist, hat keinen oder nur begrenzten Anspruch auf Weihnachtsgeld. Dies entschieden jetzt die Richter des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt. Allerdings kann der Arbeitgeber das Weihnachtsgeld nicht pauschal reduzieren: Pro Krankheitstag darf der Chef den Xmas-Bonus nur um maximal ein Viertel des durchschnittlichen Tagesverdienstes kürzen. Weihnachtsgeld in Höhe eines vollen Monatsgehalts darf also erst nach viermonatiger Krankheit gestrichen werden.

BAG Erfurt, Az. 10 AZR 709/01
Dieser Artikel ist erschienen am 23.09.2002