Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Wechselwillige Chemiker

Die traditionell starke Verbundenheit der Chemie-Führungskräfte mit ihren Unternehmen gehört der Vergangenheit an. Insbesondere jüngere Führungskräfte wechseln immer häufiger ihre Arbeitgeber. 16 Prozent aller Befragten vollzogen allein in den letzten zwei Jahren einen Arbeitgeberwechsel, 56 Prozent können sich einen Wechsel in näherer Zukunft vorstellen.

Die meistgenannten Gründe für den Wechsel waren der Mangel an Zukunftsperspektiven und Karrierechancen im Unternehmen. Bei der Gruppe der bis zu 35-Jährigen haben in den letzten zwei Jahren von sich aus bereits 25 Prozent einen Arbeitgeberwechsel vollzogen. In Unternehmen mit bis zu 300 Mitarbeitern ist die Wechselquote mit fast 30 Prozent am höchsten. Bei Großunternehmen mit über 30.000 Mitarbeitern liegt sie immerhin noch bei knapp 14 Prozent.

Die besten Jobs von allen


Quelle: Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA).
Umfrage unter 236 Führungskräften bis 45 Jahre.
Dieser Artikel ist erschienen am 18.09.2001