Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Wechsel bei KarstadtQuelle

Der Finanzvorstand des Einzelhandelskonzerns KarstadtQuelle, Norbert Nelles, legt sein Amt nieder. Nach Angaben aus Aufsichtsratskreisen soll er eine Position außerhalb der Handelsbranche übernehmen.
HB/rtr/vwd DÜSSELDORF. Einen Großteil seiner Aufgaben werde Vorstandschef Wolfgang Urban übernehmen. Der 55-jährige Nelles habe seine Mandate ?in bestem gegenseitigem Einverständnis? und auf eigenen Wunsch niedergelegt, um neue Aufgaben außerhalb des Konzerns zu übernehmen. Er stehe dem Unternehmen aber noch bis Ende Januar 2004 beratend zu Seite.Die Aufgaben von Nelles würden künftig von Urban (Bilanzen, Steuern, Immobilien) und von Vorstandsmitglied Peter Gerard (Treasury, Controlling) übernommen, teilte KarstadtQuelle mit. Damit reduziert sich der Vorstand des Konzerns auf vier Manager. Neben Urban und Gerard (bisher schon Touristik, Dienstleistungen) sind dies noch Christoph Achenbach (Versandhandel) und Helmut Merkel (Logistik, Personal, Auslandsbüros).

Die besten Jobs von allen

?Der Aufsichtsrat dankt Norbert Nelles für seine engagierte Tätigkeit und wünscht ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute?, teilte das Unternehmen mit. Aus Aufsichtsratskreisen hieß es, Nelles werde eine ?interessante Position außerhalb der Handelsbranche? übernehmen. Der Wechsel im Finanzressort sei in dem Aufsichtsgremium bis heute nicht Thema gewesen.Urbans Amtszeit um fünf Jahre verlängertNelles stammt aus Köln und startete seine Laufbahn beim Ford-Konzern in der Domstadt. 1989 trat er als Finanzchef bei Kaufhof ein, später wurde er Vorstandsmitglied bei Horten. Mit der Eingliederung von Horten in den Metro-Konzern wurde er dort 1996 Finanzchef. 1999 wechselte der Betriebswirt in den Vorstand von KarstadtQuelle.Weiter teilte KarstadtQuelle mit, dass der Aufsichtsrat die Amtszeit Urbans um fünf Jahre verlängert habe. Damit wird der 57-jährige noch bis zum Juni 2009 das Steuer bei Europas größtem Warenhaus- und Versandhauskonzern in der Hand halten. Urban hatte Mitte Juni sein Vorstandsamt bei der Warenhaustochter Karstadt abgegeben. Dies sei auch mit Blick auf die neuen Aufgaben bei der Finanzkontrolle des Konzerns geschehen, hieß es aus dem Unternehmen. Erst in der vergangenen Woche hatte der Konzern seinen Versandhandels-Vorstand auf sieben von zuvor elf Mitglieder verkleinert und die gemeinsame Führung von Quelle und Neckermann auf Achenbach übertragen.
Dieser Artikel ist erschienen am 22.07.2003