Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Was alles unter den Ebay-Hammer kam

Der bislang höchste Preis bei einer Ebay-Versteigerung lag bei 4,9 Millionen US-Dollar - für ein Privat-Jet Marke Gulfstream II.
Für 4,9 Millionen US-Dollar wurde in den USA ein Privat-Jet Marke Gulfstream II versteigert - der bislang höchste Preis, der bei einer Ebay-Auktion erreicht wurde.

Der Deutsche Fernsehpreis, den Harald Schmidt vor einigen Wochen erhalten hat, kam inklusive eines Autogramms des Late-Night-Talkers für 10.250 Euro unter den Ebay-Hammer. Mehr als 100 Leute boten mit.

Die besten Jobs von allen


Die Lederjacke von Queen-Sänger Freddie Mercury brachte 34.000 Mark für einen guten Zweck.

Ein Hardcore-Fan zahlte 20.000 Mark für ein Abendessen mit den fünf Mädels von den No Angels.

Ein gutes Gewissen und jede Menge Dankbarkeit versteigerte ein cleverer Student und erhoffte sich reiche Ausbeute. Nichts war. Gerade mal 1,61 Euro war einem Ebayer der Gag wert.

Eine komplette Kiesaufbereitungsanlage - voll funktionsfähig - fand ihren Abnehmer über Ebay, für 65.000 Euro.

Für 71 Euro versteigerten sich zwei Mädels, beide knapp über 20, als charmante Saunabegleitung für einen Nachmittag. Immerhin 15 Interessenten gaben ein Gebot ab.

Ihre Arbeitskraft als Bürokauffrau bot eine junge Frau aus Krefeld an - für 6,50 Euro die Stunde zum Sofort-Kaufen-Preis.

Der Inhalt seines Kühlschranks - zwei angebrochene Ketchupflaschen, Bierdose originalverpackt, Eier im Karton Typ 1 (Freiland), Ritter Sport, diverse Wurst- und Käsesorten, Rama, Milch, Vanilleeis und gebackener Camembert - brachte einem Ebayer stolze 25 Euro.

Der letzte Kaugummi der DDR namens Jamboree, garantiert 13 Jahre alt und ungeöffnet brachte einen schlappen Euro.
Dieser Artikel ist erschienen am 25.01.2005