Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Vollstipendien für VWL-Doktoranden

Noch bis zum 15. Mai haben VWL-Promotionsanwärter die Möglichkeit ein Vollstipendium zu gewinnen. Die Ruhr Graduate School in Economics, eine Verbundinitiative der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen, nimmt jedes Jahr zum 1. Oktober acht deutsche und internationale Doktoranden in diesem Fachbereich an, die innerhalb von drei Jahren promovieren

Neben der finanziellen Förderung von 1250 ? pro Monat, profitieren die Doktoranden von einer intensiven Betreuung, der Arbeit in kleinen Teams, dem strukturierten Ausbildungs- und Forschungsprogramm und dem Kontakt zu renommierten Wissenschaftlern

Die besten Jobs von allen


Bewerber sollten einen hervorragenden Abschluss (Diplom, Master oder vergleichbares) in VWL oder benachbarten Fächern nachweisen. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai

Weitere Informationen zum Programm und den Bewerbungsformalitäten: www.rgs-econ.org
Dieser Artikel ist erschienen am 12.04.2006