Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Virtuell Topmanager werden

Qualifizierten Führungsnachwuchs für die Wirtschaft will die Virtuelle Universität Schwerin Virtus künftig ausbilden. Innerhalb der nächsten 18 Monate soll die neue Hochschule ihren Lehrbetrieb aufnehmen. Studenten und Professoren werden sich beim Studium an der privaten Universität fast ausschließlich via Internet austauschen.

Gestartet wird voraussichtlich mit 2.000 Studenten, die für einen Semesterbeitrag von jeweils rund 10.000 Euro ein Aufbaustudium in E-Business und IT-Management absolvieren. Zielgruppe sind Mitarbeiter internationaler Unternehmen, Existenzgründer und Studienabgänger.

Die besten Jobs von allen


Infos und eine Übersicht über den Stand des Projekts gibt es unter:
Internet: http://www.rissberger.de/pages/uni-projekt.html
Dieser Artikel ist erschienen am 20.11.2001