Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Verfahrens- und Biotechnik in Offenburg

Biotechnologische Verfahren lösen immer stärker die traditionelle Chemie ab. Das Rüstzeug für die Zukunftsbranche können Studenten jetzt im Studiengang "Verfahrens- und Biotechnik" an der Fachhochschule Offenburg erwerben.
Biotechnologische Verfahren lösen immer stärker die traditionelle Chemie ab - denn Feinchemikalien, Arzneimittel und Wirkstoffe, die von der Natur produziert wurden, schonen die Ressourcen und schaffen keine Altlasten. Das Rüstzeug für die Zukunftsbranche können Studenten jetzt im Studiengang "Verfahrens- und Biotechnik" an der Fachhochschule Offenburg erwerben. Im Labor experimentieren sie mit Mikroskopen und den unterschiedlichsten Mikroorganismen, planen aber auch technische Produktionsanlagen im großen Maßstab.

Studiengang: Verfahrens- und Biotechnik
Hochschule: FH Offenburg
Start: Wintersemester 2002/03
Dauer: 8 Semester
Abschluss: Diplom-Ingenieur (FH)
Bewerbungsschluss für das Wintersemester: 15. Juli
Zulassungsvoraussetzungen: Abitur oder Fachhochschulreife
Kontakt: Tel.: 0781/205 234, E-Mail: vb@fh-offenburg.de
Dieser Artikel ist erschienen am 13.06.2002