Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Unternehmensüberwachung

Skandalöse Großpleiten von Unternehmen und internationalen Bemühungen, die Rechnungslegung zu harmonisieren, sind der Hintergrund für die "1. Hamburger Revisionstagung 2002", die am 14. und 15. Februar an der Alster stattfinden wird. Wie Prof. Carl-Christian Freidank vom Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen der Universität Hamburg mitteilt, sollen die Referate und Diskussionen des ersten Tages dazu dienen, einen Überblick über die anstehenden Reformen der Unternehmensüberwachung, die sich aus den Vorschlägen der Regierungskommission "Corporate Governance" ergeben haben, zu verschaffen: "Dabei geht es um die Auswirkungen auf die Arbeit von Vorstand, Aufsichtsrat, Wirtschaftsprüfung, Interner Revision und Controlling."

Am zweiten Tag steht die Harmonisierung von Rechnungslegung und Prüfung, wie sie die EU anstrebt, und um ihre Auswirkungen auf das deutsche Bilanzrecht auf der Tagesordnung Informationen: Tel.: 040/696985-19.
Dieser Artikel ist erschienen am 07.01.2002