Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Uni-Vorlesungen ab sofort im Fernsehen

Kooperation zwischen TU Chemnitz und Sachsen Fernsehen macht es möglich: Vorlesung "Gründungsmanagement" sonntags im TV.
Fernsehen oder Uni? Chemnitzer Studenten können beides miteinander verbinden.
Chemnitzer Studenten, die sich für die Selbstständigkeit interessieren, können die Vorlesung "Gründungsmanagement" auch im Fernsehen belegen. Die Vorlesung vermittelt das notwendige Know-how für eine Existenzgründung: "Wie gewinnt man den ersten Kunden?", "Woher bekomme ich das notwendige Startkapital?" und "Wie bin ich langfristig in meinem Markt erfolgreich?"

Am 27. April 2003 startete das deutschlandweit einmalige Pilotprojekt, bei dem das Sachsen Fernsehen die Vorlesungen der Professur für Unternehmensgründung der TU Chemnitz in voller Länge ausstrahlt. "Wir wollen mit der Fernsehübertragung auch Personen außerhalb der Universität erreichen, die sich für das Thema Unternehmensgründung interessieren und die wegen ihrer beruflichen Einbindung kaum die Möglichkeit haben, an den Präsenzveranstaltungen am Donnerstagabend teilzunehmen", sagt Prof. Dr. Olaf Gierhake, Professor für Unternehmensgründung an der TU Chemnitz.

Die besten Jobs von allen


Das Sachsen Fernsehen strahlt die Vorlesung jede Woche am Sonntagvormittag von 10 bis 11.30 Uhr aus. Wer das Programm nicht empfängt, kann einen Mitschnitt der Vorlesung für 89 Euro als VHS oder DVD bestellen. Auch Interessierte, die nicht an der Uni studieren, können ein Teilnahmezertifikat erhalten. Hierzu müssen sie genau wie die Studenten einen Businessplan einreichen und eine schriftliche Prüfung bestehen

Weitere Informationen zur TV-Übertragung aus dem Uni-Hörsaal stehen auf der Homepage der Chemnitzer Professur für Unternehmensgründung unter: www.tu-chemnitz.de/mbv/UnternehmGruend/
Dieser Artikel ist erschienen am 28.04.2003