Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Uni sucht DJs für Internetradio-Projekt

Für ein Internetradio-Forschungsprojekt sucht die Uni Dortmund bundesweit Hobby-DJs, die im Internet ein zweistündiges Musikprogramm zusammenstellen sollen. Vom 1. September an werden immer drei Programme parallel im Internet ausgestrahlt. Das ganze ist ein Wettbewerb: Wer die meisten Hörer hat, kommt eine Runde weiter.Mit dem DJ-Wettbewerb will der Lehrstuhl für Kommunikationstechnik ein Verfahren testen, das später ein persönlich zusammengestelltes Radioprogramm im Internet ermöglichen soll. Radioanbieter fungieren dabei als ?Medienmakler?, die vom heimischen PC aus Inhalte etwa von Musiklabels oder Nachrichtenagenturen zusammenstellen.

Die besten Jobs von allen

?Den Nutzern steht dann nicht mehr nur das Angebot verschiedener Sender zur Verfügung, in dem sie durch ?Zapping? die für sie interessanten Inhalte zusammensuchen müssen?, erklärte Harald Gebhard vom Informatik Zentrum Dortmund. Die Nutzer könnten sich dann vielmehr individuell ein auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Programm selbst zusammenstellen.www.radiobattle.de
Dieser Artikel ist erschienen am 17.08.2005